Maritime News

Home
Willkommen
Aktuell
Hamburg Atlantic Linie
Fotoalbum Hanseatic I
Fotoalbum Hanseatic II
Fotoalbum TS-Hamburg
Fotos der Crew
Schiff-Portraits
Fotos Hamburg-Treffen
Maritimes
Web-Empfehlung
Web-Cams
Modellbau-Adressen
Webzugriffe
Impressum & Datenschutz

Nach oben Treffen-2018-HH Sonderseite MAXIM letzte Reiseroute Maritime News Meyer Werft Postseite-2018 Termine Schiffe in dt.Haefen Suche. XY. . TV-Tipps Geschichten

Maritime NEWS

Nachrichten im Überblick

„Venta Maersk“ passiert erfolgreich die Nordostpassage

Datum: Montag, 15. Okt. 2018
Thema: Schifffahrt

Das Containerschiff „Venta Maersk“ hat die Nordostpassage erfolgreich passiert.Sie war von Wladiwostok aus auf eine Testfahrt gegangen und kam nach 37 Tagen in Sankt Petersburg an. „Wir freuen uns sehr, nach dieser einzigartigen Reise die Crew und das Schiff sicher und gesund zu begrüßen", sagt Palle Laursen, Chief Technical Officer bei Maersk. „Der Test ermöglichte es uns, außergewöhnliche Betriebserfahrungen zu sammeln sowie die Schiffssysteme, die Crew-Fähigkeiten und den landseitigen Support zu testen." Die Reise verlief den Angaben zufolge nach Plan und ohne besondere Vorkommnisse.
[MEHR...] www.schiffundhafen.de

MSC Grandiosa Jungfernfahrt von Hamburg ins Mittelmeer

Datum: Montag, 15. Okt. 2018
Thema: Kreuzfahrt

Noch wird das neue Schiff von MSC Cruises in der Werft gebaut. Aber im kommenden Jahr, am 9. November 2019, wird die „MSC Grandiosa“ in Hamburg getauft. Direkt nach der Taufe sticht der Prototyp der Meraviglia Plus zu seiner ersten Kreuzfahrt Richtung Mittelmeer in See. Die Route führt ab Hamburg über Southampton, Lissabon, Barcelona und Marseille bis nach Genua, dem neuen Heimathafen der „MSC Grandiosa“. Gäste können dabei zwischen Reisen mit 10 oder 13 Nächten wählen und entweder in Marseille oder Genua ausschiffen. Das besondere an der einmaligen Route: Das Schiff legt in allen fünf Häfen auch über Nacht an, sodass Passagiere genügend Zeit haben, die Region ausgiebig zu erkunden. Die „MSC Grandiosa“ verbringt ihre erste Wintersaison anschließend im westlichen Mittelmeer. 
[MEHR...] www.mopo.de

Fram: Robustes Expeditions-Kreuzfahrtschiff mit reizvollen Besonderheiten

Datum: Montag, 15. Okt. 2018
Thema: Kreuzfahrt

Die Fram konzentriert sich auf das, was bei einer Expeditions-Kreuzfahrt wesentlich ist: ein exzellentes Expeditionsteam, zuverlässige und erprobte Technik, vorbildliches Engagement bei den Themen Nachhaltigkeit und Umweltschutz sowie sehr feines Essen. Letzteres ist natürlich nicht zwingend notwendig, rundet aber jede Reise angenehm ab. Eine Besonderheit der Fram im Vergleich zu anderen Expeditions-Kreuzfahrtschiffen sind die Boote, die für Anlandungen genutzt werden, wenn das Schiff – wie meist in abgelegenen Fahrtgebieten und kleinen Häfen – nicht an einer Pier anlegen kann. Hurtigruten setzt dafür auf der Fram so genannte „Polarcirkel“-Boote ein, die stabiler und größer sind als Zodiacs. 
[MEHR...] www.cruisetricks.de

Kreuzfahrt-Neubau für Ritz-Carlton läuft vom Stapel

Datum: Montag, 15. Okt. 2018
Thema: Kreuzfahrt & Schiffbau

Auf der spanischen Werft »Hijos de J. Barreras« ist der erste Kreuzfahrt-Neubau für Ritz-Carlton traditionell vom Stapel gelaufen. Die Jungfernfahrt der luxuriösen Yacht ist für Februar 2020 geplant. Die Marriott-Tochter und Hotelgruppe Ritz-Carlton hatte im Sommer vergangenen Jahres drei Neubauten bestellt. Das Kapital für die je 180 Mio. $ teuren Schiffe stammt vom US-Finanzinvestor Oaktree. Es werden die teuersten je in Spanien gebauten Passagierschiffe.´Die Luxusschiffe von Ritz-Carlton werden zu den kleineren, auf höchstmöglichen Komfort ausgelegten Cruiser im Markt gehören. Die 190 m langen und knapp 24 m breiten Schiffe sind mit 21.000 BRZ vermessen und bieten Platz für 298 Passagiere in 149 Suiten. Darüber hinaus wird das Kreuzfahrtschiff über fünf Restaurants, drei Pools, zwei Whirlpools, einen Heliport und einen Hangar für Zodiacs im Heckbereich verfügen.
[MEHR...] www.hansa-online.de

In Brand geratenes Transportschiff macht in Cuxhaven fest

Datum: Montag, 15. Okt. 2018
Thema: Schifffahrt & Havarien

Das südlich von Helgoland in Brand geratene Transportschiff hat am frühen Montagmorgen gegen 0.30 Uhr in Cuxhaven festgemacht. Im Maschinenraum des Autotransportschiffs war in der Nacht zuvor ein Feuer ausgebrochen, wie das Havariekommando mitteilte. Die «Baltic Breeze», die unter der Flagge von Singapur fährt, war mit rund 3000 Autos an Bord auf dem Weg von Norwegen nach Cuxhaven. Die Brandursache war zunächst unklar, Öl sei nicht ausgetreten. 
[MEHR...] www.shz.de

Erstes Schiff der neuen Silver Evolution Class 

Datum: Sonntag, 14. Okt. 2018
Thema: Kreuzfahrt & Schiffbau

Papenburg [ENA] Silversea Cruises und Royal Caribbean Cruises Ltd. (RCL, USA) haben heute den geplanten Bau neuer Kreuzfahrtschiffe bekanntgegeben. Silversea Cruises hat einen Vorvertrag (Memorandum of Understanding) mit der MEYER WERFT in Papenburg für den Bau zweier Schiffe der neuen „Evolution Klasse“ unterzeichnet. Der Vertrag ist noch vorbehaltlich der Finanzierung und der finalen Spezifikation der Schiffe. Diese Aufgaben werden voraussichtlich Frühjahr 2019 abgeschlossen sein. Das erste Schiff dieser Ultra-Luxus-Klasse wird 2022 abgeliefert, das Datum zur Fertigstellung des zweiten Schiffes wird noch festgelegt. „Wir sind hoch erfreut, eine Vereinbarung mit der Meyer Werft über den Bau der Silver Evolution Serie abgeschlossen zu haben“, so Manfredi Lefebvre d’Ovidio, Vorstandsvorsitzender von Silversea Cruises. 
[MEHR...] www.european-news-agency.de

Sturm stoppte "Aidabella" vor Norwegen

- Ein Sturm hat am Sonnabend das Kreuzfahrtschiff "Aidabella" auf der Reise von Norwegen nach Kiel durchgeschüttelt. Die Ankunft des Schiffes am Ostseekai in Kiel verzögerte sich um gut sechs Stunden.
Datum: Sonntag, 14. Okt. 2018
Thema: Kreuzfahrt

Kiel: Hoher Wellengang und Windstärke zehn hatten das 252 Meter lange Kreuzfahrtschiff vor der norwegischen Küste bei Stavanger am Sonnabendmorgen erwischt. "Deshalb haben wir die Reiseroute der 'Aidabella' den aktuellen Wetterbedingungen angepasst", teilte Aida-Sprecher Hansjörg Kunze mit. Die "Aidabella" hatte am Freitag den Hafen von Bergen planmäßig verlassen und Kurs auf Kiel genommen. Doch nach dem Verlassen des Schärengürtels kreuzte ein Tiefdruckgebiet vom Atlantik kommend den Weg.
[MEHR...] www.kn-online.de

Leinen los für die "Thor Heyerdahl"

- Für ein halbes Jahr ist die "Thor Heyerdahl" am Sonntagvormittag aufgebrochen, um in die Ferne zu segeln. An Bord des Dreimasters mit Heimathafen Kiel: 34 Schüler, die nun als Klassenzimmer unter Segeln (KUS) unterwegs sind. Der Törn führt bis nach Panama und zurück.
Datum: Sonntag, 14. Okt. 2018
Thema: Schifffahrt

Kiel: Am Seefischmarkt verabschiedeten sich die Familien. "Vielen Dank für Ihr Vertrauen", rief Ruth Merk, Leiterin des KUS der Universität Erlangen-Nürnberg, Geschwistern und Eltern zum Abschied zu. Sie lobte die "sehr gut vorbereitete Crew" und versprach, dass gut für die Kinder gesorgt sei. Allerdings werden kurz nach dem Ablegen die Handys eingesammelt, der Kontakt soll nur sporadisch möglich sein. "Es geht auch darum durchzuhalten", sagte Merk zu den Schülern, die aus Deutschland, Belgien und England kommen, "traut Euch Dinge zu. Die Welt steht Euch offen."
[MEHR...] www.kn-online.de

Kreuzfahrt-Boom in Palma de Mallorca

- Zwölf Kreuzfahrtschiffe in nur drei Tagen
Datum: Samstag, 13. Okt. 2018
Thema: Kreuzfahrt & Häfen

Der Kreuzfahrt-Boom in Mallorcas Inselhauptstadt Palma de Mallorca geht auch im Herbst weiter. Allein in den vergangenen drei vergangenen drei Tagen legten zwölf Schiffe in der Inselhauptstadt an. Diese Konzentration wurde nicht einmal in den Sommermonaten erreicht. Rund 30.000 Touristen ergossen sich von den Schiffen in die Stadt. Am 9. Oktober erreichten die “Mein Schiff 5”, “Marella Dream”, “Europa”, “Costa Diadema” und die “MSC Fantasia” Palmas Kreuzfahrtterminals. Am Folgetag ließen sich die “Marella Spirit”, die “Star Breeze”, “Costa Magica” und die MSC Maraviglia” blicken. Am 11. Oktober machten die “Mein Schiff 3”, die “Nautica” und die “Aida Stella” Station in Palma. Und am Samstag, 13. Oktober, werden sogar fünf Schiffe erwartet. Am 16., 23., 24., 26. und 27. Oktober werden nochmals jeweils vier Kreuzfahrtschiffe anlegen. Der Grund für den Ansturm auf den Kreuzfahrthafen liegt darin, dass viele Schiffe, die im Sommer auf Nordrouten unterwegs sind, im Herbst nach Süden ausweichen.
[MEHR...] www.mallorca-ok.de

Das war der große Tag der „Queen Mary 2“

- Kein anderes Kreuzfahrtschiff weckt in Hamburg diese Gefühle: Warum die "Queen Mary 2" schon bei ihrer Hafen-Premiere besonders war.
Datum: Samstag, 13. Okt. 2018
Thema: Kreuzfahrt & Häfen

Aus der schwarzen, regnerischen Sommernacht taucht sie auf, in der Nordsee vor Cuxhaven, bevor sie gleich in die Elbmündung fährt, Kurs Hamburg. Mit dem Bug steht sie in unserer Richtung, hell erleuchtet. Es ist 1.30 Uhr, als uns der Schlepper „Taucher O. Wolf“ zur „Queen“ bringt. Am späten Abend war es von Hamburg aus mit dem Auto nach Cuxhaven gegangen, um bei der Premierenfahrt der „Queen Mary 2“ dabei sein zu können. Langsam nähert der Schlepper sich dem Kreuzfahrtriesen, dem größten Passagierschiff der Welt. Über eine Jakobsleiter klettere ich mit Wasserschutzpolizei und Zoll bei fiesem Wind und Regen durch ein Schott an Bord. So abenteuerlich ging es für mich bis zu diesem Tag nie an Bord eines Schiffes. Aber es ist ja nicht irgendein Schiff, das hier in der Nordsee das Tempo drosselt, um uns aufzunehmen: willkommen auf der „Queen Mary 2“.
[MEHR...] www.abendblatt.de

Panamakanal setzt neuen Tonnagerekord

- Durch den Panamakanal sind im gerade abgelaufenen Geschäftsjahr Schiffe mit einer Tonnage von 442,1 Mio. t gefahren. Nie zuvor waren es mehr.
Datum: Freitag, 12. Okt. 2018
Thema: Schifffahrt

Im Vergleich zum Vorjahr bedeutet dies einen Anstieg der Tonnage von 9,5 %. Damit habe man die Prognose von 429,4 Mio. t für 2018 überschritten, so die Panama Canal Authority (ACP). Der Anstieg sei auf den Transit von Flüssiggas (LPG) und Erdgas (LNG), Containerschiffe, Chemikalientanker und Autotransporter zurückzuführen. Das Containersegment sei mit 159 Mio. t weiterhin das führende Marktsegment für die Tonnage durch den Kanal, 112,6 Mio. t davon hätten erweiterten Kanal passiert. Tanker, inklusive LPG- und LNG-Carrier, mit 130,3 Mio. t., Massengutfrachter (73,7 Mio. t) und Autotransporter (49,5 Mio. t) folgten auf den Plätzen.
[MEHR...] www.hansa-online.de

Bei Ätna-Kollaps droht ein Tsunami

- Mit einer Studie hat eine Kieler Geologin nicht nur die Fachwelt aufgeschreckt: Die Flanken des Ätnas, mit 3300 Metern einer der höchsten Vulkane Europas, könnten plötzlich kollabieren und einen Tsunami im Mittelmeer auslösen, berichten Kieler Wissenschaftler im Fachblatt „Science Advances“.
Datum: Freitag, 12. Okt. 2018
Thema: Maritime Umwelt & Schifffahrt

Kiel/Catania: Dass die Ostflanke des Ätnas um einige Zentimeter pro Jahr Richtung Meer rutscht, ist seit Langem bekannt. Jedoch wussten Wissenschaftler nicht genau, warum. Bisherige Messungen stützten sich auf Satellitendaten über die Bewegungen an Land. Zum ersten Mal brachten die Kieler Wissenschaftler unter Federführung von Dr. Morelia Urlaub (35) vom Kieler Geomar-Helmholtz-Zentrum für Ozeanforschung in etwa 1200 Metern Wassertiefe fünf mit Drucksensoren ausgerüstete Transponder an der instabilen Flanke des Vulkans an. er unterseeische Teil des Feuerbergs sei bisher weitgehend unberücksichtigt geblieben, weil satellitenbasierte Messungen unter Wasser nicht möglich seien, berichten die Forscher. „Das gesamte Vulkangebäude ist sehr hoch und schwer“, sagt Morelia Urlaub. „Das hat zur Folge, dass sich der Vulkan quasi ständig in alle Richtungen ausbreiten möchte. Am ehesten kann er das aber in Richtung Meer.“
[MEHR...] www.kn-online.de

Clipper Group steigt aus Fährschifffahrt aus

Datum: Donnerstag, 11. Okt. 2018
Thema: Fähr-Schifffahrt & Reedereien

Die Clipper Group verkauft alle ihre Anteile an Danske Færger (Danish Ferries) an Molslinjen. Das markiert den Ausstieg aus der Personenschifffahrt nach über zehn Jahren. Die dänische Wettbewerbsbehörde (Konkurrence- og Forbrugerstyrelsen) hat die Transaktion genehmigt. Der Abschluss des Verkaufs werde in naher Zukunft erfolgen, teilte die Clipper Group mit.
»Clipper ist seit mehr als zehn Jahren im dänischen Fährgeschäft tätig. Der Verkauf von Danske Færger markiert unseren Ausstieg aus dem Segment der Personenfähren und stärkt unsere Konzentration auf Bulk- und Ro-Ro-Aktivitäten«, heißt es in dem Statement.
[MEHR...] www.hansa-online.de

MSC Kreuzfahrten ersetzt alle Einweg-Plastikartikel an Bord

Datum: Donnerstag, 11. Okt. 2018
Thema: Kreuzfahrt & Umwelt

MSC Kreuzfahrten, hat heute ein neues Kapitel im Rahmen seines Umweltschutzprogrammes angekündigt. Damit verpflichtet sich MSC, auf der gesamten Flotte auf Einweg-Kunststoffe zu verzichten und, sofern möglich, nachhaltige Alternativen einzuführen.
- MSC Cruises weitet sein Umweltschutzprogramm aus und startet globales Engagement zum Verzicht auf Einweg-Kunststoffe
- Im Rahmen des Plastics Reduction Programme sollen bis März 2019 alle Einwegartikel aus Kunststoff auf der gesamten 

  MSC Flotte ersetzt werden
- Bis Ende 2018 werden alle Plastikstrohhalme durch
- 100 Prozent kompostierbare und biologisch abbaubare Alternativen ersetzt
MSC Cruises prüft derzeit ein End-to-End Recyclingverfahren für verbleibende Kunststoffprodukte, das von einer globalen Prüforganisation zertifiziert werden soll.
[MEHR...] www.schiffe-und-kreuzfahrten.de

Streit mit Mitreisenden: Gibt es auf Kreuzfahrtschiffen Reservekabinen?

Datum: Donnerstag, 11. Okt. 2018
Thema: Kreuzfahrt-Wissen

Auf Kreuzfahrtschiffen kann es stets zu Notfällen oder zwischenmenschlichen Konflikten kommen. Gibt es auf Kreuzfahrtschiffen Reservekabinen für solche Fälle? Wenn ein Passagier aus dringenden persönlichen Gründen die Kabine wechseln möchte, ist das in der Regel möglich. Es gebe immer eine Anzahl leerer Kabinen, die in Kulanzfällen genutzt werden können, sagt zum Beispiel ein Sprecher von Tui Cruises. "Sollten sich zwischenmenschliche Dramen oder persönliche Notfälle ergeben, liegt es dann im Ermessen der Kollegen an Bord, hier tätig zu werden." Der internationale Kreuzfahrtverband Clia teilt mit, dass es auf Kreuzfahrtschiffen Reservekabinen gibt, sofern für einen Passagier eine begründete Notwendigkeit bestehe, umzuziehen.
[MEHR...] www.hallo-muenchen.de

Transocean tauft Vasco da Gama in Bremerhaven

Datum: Donnerstag, 11. Okt. 2018
Thema: Kreuzfahrt & Häfen

Transocean Kreuzfahrten wird das neue Flottenmitglied Vasco da Gama am 9. Juni 2019 in Bremerhaven taufen. Dies gab das Unternehmen nun bekannt. Anfang April übernimmt die britische Transocean-Mutter Cruise & Maritime Voyages das Schiff – die aktuelle Pacific Eden von P&O Australia – in Singapur und überführt es anschließend nach Deutschland. Nach ihrer Taufe in Bremerhaven wird die Vasco da Gama ab 10. Juni ihre erste Reise unter Transocean-Flagge absolvieren. Ziel des 1.150 Passagiere fassenden Schiffes mit 100 Einzelkabinen ist Südnorwegen. Die Reisen im Premierensommer sind bereits seit Mai buchbar. In der Wintersaison ist das Schiff in Australien im Einsatz.
[MEHR...] www.touristik-aktuell.de

Groß, größer, Miami

- In Florida befinden sich die größten Kreuzfahrthäfen der Welt. Die Tourismus-Industrie und die lokale Wirtschaft feiern das stetige Wachstum. Umweltschützer sind weniger begeistert. 
Datum: Mittwoch, 10. Okt. 2018
Thema: Kreuzfahrt & Häfen

Wenn der Alkohol kommt, ist das ein sicheres Zeichen: Bald wird der Anker gelichtet. Bis dahin muss die Enchantment of the Seas nicht nur alle Passagiere und deren Gepäck an Bord haben, sondern auch den Treibstoff, der Karibik-Urlauber in Gang bringt: Budweiser, Corona, Jim Beam. Im Minutentakt schieben Gabelstapler neue Paletten in den Bauch des Kreuzfahrtschiffes. Dass man mit dieser Menge eine komplette Kleinstadt betrunken machen könnte, scheint hier niemanden zu wundern - der Koloss ist eine komplette Kleinstadt: 300 Meter lang, elf Decks, Platz für fast 2500 Passagiere. Mit diesen Maßen ist das Schiff noch vergleichsweise klein. Am Port Miami, dem größten Kreuzfahrthafen der Welt, ist man andere Dimensionen gewohnt. Die schwimmenden Hotels, die dort anlegen, fassen deutlich mehr als 4000 Passagiere. Allein im vergangenen Jahr gingen mehr als 5,3 Millionen Personen in Miami an Bord, gefolgt von Port Canaveral mit 4,5 Millionen und Port Everglades mit 3,9 Millionen Passagieren. Selbst in der vom Erfolg verwöhnte Kreuzfahrtbranche stechen solche Zahlen heraus.
[MEHR...] www.sueddeutsche.de

Norwegen baut globales Zentrum zum Schutz der Ozeane

Datum: Mittwoch, 10. Okt. 2018
Thema: Green Tech, Maritime Wirtschaft 

Oslo, 10. Oktober, 2018. Norwegen soll seinen ersten Wolkenkratzer erhalten. REV Ocean stellte gestern die Pläne für ein World Ocean Headquarter in Fornebu, einem Vorort von Oslo, vor. Anwesend bei der Präsentation war auch Norwegens Premierministerin Erna Solberg. REV Ocean hat sich unter anderen mit den Partnern WWF, IOC of UNESCO, UN Environment, BI Norwegian Business School und dem Norwegian Institute of Marine Research zusammengetan, um ein “beispielloses globales Zentrum zum Schutz der Ozeane”“zu schaffen, teilt das Unternehmen mit. 
[MEHR...] www.businessportal-norwegen.com

GSG 9 übt auf Atomfrachter

- Die Bundespolizei hat am Mittwoch großes Gerät aufgefahren. Der schwedische Atom-Frachter "Sigrid" ist vor Warnemünde Ziel einer Geiselnahme. Spezialeinheiten und Hubschrauber sind im Einsatz. 

Es ist aber nur eine Übung.
Datum: Mittwoch, 10. Okt. 2018
Thema: Schifffahrt

Kiel: Geiselnahmen auf Schiffen gehören zu den anspruchsvollsten Lagen für Polizeikräfte. Spätestens durch die erfolgreichen Aktionen von Spezialeinheiten der USA und Frankreichs gegen Piraten vor Somalia sind die Herausforderungen bei Befreiungsaktionen bekannt. Auf der Ostsee vor Diedrichshagen bei Warnemünde trainieren deshalb am Mittwoch Spezialeinheiten der Bundespolizei so einen Fall. Als Übungsobjekt haben die Einsatzkräfte dafür eine besonders harte Nuss zu knacken. Der schwedische Atom-Frachter „Sigrid“ dient als Übungsobjekt. Mit Einsatzbooten der Spezialeinheit GSG 9 und „Super Puma“-Hubschraubern der Bundespolizei-Fliegerstaffel aus Bad Bramstedt stürmen Einsatzkräfte am Vormittag die „Sigrid“, das teilte die Polizei via Twitter mit.
[MEHR...] www.kn-online.de

Schnell an Bord der großen Luxusliner

Datum: Mittwoch, 10. Okt. 2018
Thema: Kreuzfahrt & Jobs

Bremerhaven Beste Chancen für einen Job auf hoher See bietet die Berufsorientierungsmesse „Cruise Jobs & Hotel Career Lounge“, die, wie berichtet, an diesem Donnerstag in Bremerhaven stattfindet. Auf interessierte Bewerber warten die Repräsentanten namhafter Kreuzfahrtunternehmen zwischen 9 und 16 Uhr im Gebäude von Timeport II an der Barkhausenstraße 4. Der Eintritt ist für alle künftigen Crew-Mitglieder kostenlos. Messechefin Daniela Fahr sieht der Messe in der Seestadt optimistisch entgegen. „Auch Kreuzfahrt-Quereinsteiger sind in der Branche gerngesehen, denn wegen neuer Attraktionen an Bord der Megaliner entstehen verstärkt neue Berufsfelder.“ So würden beispielsweise vermehrt Mitarbeiter für den Entertainment- und Technikbereich oder Fotografen und Kindergärtner angeheuert. Hinzu kommen freie Stellen in Shops, Sport- oder Spareinrichtungen.
[MEHR...] www.nwzonline.de

Plastikfreie Kreuzfahrt: Bald auch mit Tui Cruises

- Hurtigruten macht es schon, Royal Caribbean und Carnival haben es angekündigt: Sie wollen Plastik von ihren Kreuzfahrtschiffen verbannen. Jetzt zieht auch Tui Cruises nach und will auf Einwegprodukte verzichten.
Datum: Dienstasg, 09. Okt. 2018
Thema: Kreuzfahrt & Umwelt

Bis zum Jahr 2050 könnte es mehr Plastik als Fische im Ozean geben. Mit dieser Begründung, die die Ausmaße des Plastikproblems weltweit drastisch veranschaulicht, kündigte Hurtigruten seinen Verzicht auf Plastik ab Juli 2018 im Mai an. Jetzt folgt auch Tui Cruises dem Beispiel der norwegischen Reederei. Die „Mein Schiff“-Flotte soll plastikfrei werden, allerding erst bis Ende 2020. Mit dieser Ankündigung schließt sich die Reederei einer Reihe anderer Kreuzfahrtunternehmen an, die in Zukunft ebenfalls auf Plastik verzichten wollen. 
[MEHR...] www.reisereporter.de

Segeljacht vor Helgoland aus Seenot gerettet

Datum: Dienstag, 09. Okt. 2018
Thema: Schifffahrt & Seenot

Ein Seenotrettungskreuzer hat in der Nacht zum Dienstag vor Helgoland die zweiköpfige Besatzung eines Segelbootes aus Seenot befreit. Das Beiboot des Kreuzers schleppte die 14 Meter lange Jacht in den Südhafen der Nordsee-Insel, wo das Boot kurz nach Mitternacht festgemacht werden konnte. Wie die Polizei weiter berichtete, waren an Bord ein Vater mit seinem Sohn. Beide blieben unverletzt. Der Skipper der Jacht mit Heimathafen Meldorf hatte kurz vor 21.00 Uhr gemeldet, sein Boot sei manövrierunfähig. Die Seenotleitung schickte auf den Hilferuf den Seenotrettungskreuzer „Harro Koebke“ und einen SAR-Hubschrauber auf den Weg. Rund neun Kilometer Meilen nordöstlich von Helgoland sei die Segeljacht geortet worden, hieß es. Laut Polizei ergaben die bisherigen Ermittlungen, dass beim Ansteuern auf Helgoland ein Haltebolzen des Großbaumes gebrochen und die Hydraulik der Ruderanlage abgerissen war. 
[MEHR...] www.focus.de

SunStone Ships zieht Option für zweites Expeditionskreuzfahrtschiff

Datum: Dienstag, 09. Okt. 2018
Thema: Kreuzfahrt & Schiffbau

2017 hatte das norwegische Unternehmen Ulstein Design & Solutions AS seinen ersten Design- und Ausrüstungsauftrag für ein X-BOW-Expeditionskreuzfahrtschiff für die Reederei SunStone Ships bekanntgegeben. Der Vertrag beinhaltete neun Optionen. Die erste Option ist nun gezogen worden. Das erste Schiff für SunStone, das den Namen „Greg Mortimer" trägt, befindet sich auf der China Merchants Heavy Industry (CMHI)-Werft im Bau und soll nach Fertigstellung im vierten Quartal 2019 den Betrieb aufnehmen. Dieses sowie das zweite Schiff wurden von den Australian Aurora Expeditions gechartert.
Ulstein hat einen Vertrag mit der China Merchants Group (CMG) über den Bau der Schiffe geschlossen. Die Ablieferung des zweiten Schiffs ist für August 2020 vorgesehen. Die Norweger sind für die Lieferung des Design- und Ausrüstungspakets verantwortlich.
[MEHR...] www.schiffundhafen.de

„AIDAnova“ fährt weiter rückwärts Richtung Nordsee

Datum: Dienstag, 09. Okt. 2018
Thema: Kreuzfahrt & Schiffbau

Das neue Kreuzfahrtschiff „AIDAnova“ steuert weiter rückwärts Richtung Nordsee. Am frühen Dienstagmorgen sendete das 337 Meter lange und 42 Meter breite Schiff eine Positionsmeldung aus der Nähe von Leer. Das neuste Schiff der Meyer Werft in Papenburg war am Montagabend gestartet. Es fährt dabei rückwärts, weil es so besser manövrierbar ist. Am Mittwochmorgen soll es im niederländischen Eemshaven ankommen. Von dort soll das Schiff dann eine erste Testfahrt in der Nordsee machen. Die „AIDAnova“ ist das erste Kreuzfahrtschiff von Aida Cruises, dass mit Flüssiggas betrieben wird.
[MEHR...] www.focus.de

Costa setzt vermehrt auf Singapur

- Die Kreuzfahrt-Reederei erweitert die Partnerschaft mit dem Singapore Tourism Board und der Changi Airport Group und baut den Fly-Cruise-Markt in Asien weiter aus.
Datum: Dienstag, 09. Okt. 2018
Thema: Kreuzfahrt

Die italienische Kreuzfahrt-Reederei, das Singapore Tourism Board (STB) und die Changi Airport Group (CAG) haben eine zweite Partnerschaft geschlossen. In den kommenden drei Jahren verfolgen die Unternehmen zusammen das Ziel, die weltweite Präsenz von Costa Kreuzfahrten sowie den Status von Singapur als Kreuzfahrt-Knotenpunkt weiter voranzutreiben. Gemäss einer Medienmitteilung werden demnach in den nächsten drei Jahren mehr als 100‘000 internationale «Fly-Cruise-Passagiere» in Singapur erwartet. «Wir freuen uns über die Möglichkeit, unser Angebot an einem so exotischen Ziel wie Singapur weiter ausbauen zu können. Auch wegen des internationalen Flughafens von Singapur hält diese Region ein grosses Potenzial für den Kreuzfahrtmarkt bereit», sagt Costa-Präsident Neil Palomba. Nicht nur wegen der strategisch günstigen Lage ist Singapur für Kreuzfahrt-Passagiere ein Tor zu Südostasien; auch die dynamische Tourismuslandschaft und die Luft- und Kreuzfahrtinfrastrukturen machen die Destination so beliebt. Im Jahr 2017 wurde Singapur von 421 Schiffen angelaufen, welche insgesamt 1,38 Millionen Passagiere mit sich brachten – ein Anstieg von 17% im Vergleich zum Vorjahr.
[MEHR...] www.travelnews.ch

NCL: Zwei Touren mit Jon Bon Jovi

Datum: Dienstag, 09. Okt. 2018
Thema: Kreuzfahrt

Rocksänger Jon Bon Jovi gibt im kommenden Jahr zwei Konzerte an Bord von NCL-Schiffen. Auf der Norwegian Jade in der Karibik und der Norwegian Pearl im Mittelmeer erwartet die Gäste eine Rockshow auf dem Pooldeck, ein Akustikset und eine Weinverkostung mit der Begleit-Band Kings of Suburbia. Die Karibik-Kreuzfahrt der Norwegian Jade führt vom 12. bis 16. April 2019 ab/bis Miami auf die Bahamas, die Mittelmeer-Reise der Norwegian Pearl vom 26. bis 30. August von Barcelona nach Palma de Mallorca. 
[MEHR...] www.touristik-aktuell.de

Luxusschiffe: Aufträge für Meyer Werft von Silversea

Datum: Dienstag, 09. Okt. 2018 
Thema: Kreuzfahrt & Schiffbau

Papenburg Großer Erfolg für die Meyer Werft aus Papenburg: Silversea Cruises und der Mutterkonzern Royal Caribbean Cruises Ltd. (RCL, USA) hätten „heute den geplanten Bau neuer Kreuzfahrtschiffe bekanntgegeben“, teilte der Schiffbauer aus dem Emsland am Montag mit. Silversea Cruises habe einen Vorvertrag („Memorandum of Understanding“) für den Bau zweier Schiffe der neuen „Evolution Klasse“ unterzeichnet. Der Vertrag sei noch vorbehaltlich der Finanzierung und der finalen Spezifikation der Schiffe. Dies werde voraussichtlich im Frühjahr 2019 erledigt sein. Das erste Schiff dieser Ultra-Luxus-Klasse wird 2022 abgeliefert. Für das zweite wurde noch kein Datum genannt.
[MEHR...] www.nwzonline.de

Sieben Ideen für eine sauberere Hansestadt 

- So will Rostock das Klima retten
Datum: Montag, 08. Okt. 2018
Thema: Schifffahrt, Umwelt & Häfen
7. Saubere Schifffahrt

Die Urlaubsbranche auf See soll den Anfang machen: Stadt und Land, der Hafenbetreiber Rostock Port und die Reederei Aida Cruises haben sich geeinigt, in Rostock auf Landstrom zu setzen. Künftig sollen die Schiffe während der Liegezeiten im Hafen ihre Motoren abschalten und von Land aus mit Energie versorgt werden. „Wir wollen perspektivisch die gesamte Schifffahrt bei uns im Hafen nachhaltiger machen“, erklärt Matthäus. Landstrom könne er sich zum Beispiel auch für die Fähren nach Skandinavien vorstellen: „Oder die stellen eines Tages komplett auf Elektro- und Batterieantriebe um.“ Und: Wenn ein belgisch-russisches Konsortium seine Pläne für ein Flüssiggas-Terminal im Seehafen umsetzt, sei das auch eine Chance für sauberere Schifffahrt in Rostock: „Wir hoffen, dass die Reedereien dann auch auf LNG umsteigen. Das Flüssiggas ist deutlich sauberer als herkömmlicher Schiffstreibstoff.“
[MEHR...] www.ostsee-zeitung.de

"AIDAnova" startet heute Abend zur Emspassage

Datum: Montag, 08. Okt. 2018
Thema: Kreuzfahrt

Schiffsbegeisterte und Fans der großen Luxusliner müssen sich noch etwas gedulden: Erst zwölf Stunden - also eine Tide - später als ursprünglich geplant soll heute Abend das neue Kreuzfahrtschiff "AIDAnova" von der Meyer Werft in Papenburg (Landkreis Emsland) über die Ems zur Nordsee überführt werden. Gegen 19 Uhr heißt es also für die "AIDAnova": Leinen los! Den neuen Termin gab die Meyer Werft am Sonntag bekannt. Grund für die Verschiebung sei "der noch nicht ausreichende Wasserstand" am Morgen. Am Nachmittag soll dieser dann voraussichtlich erreicht sein, heißt es. NDR.de überträgt die Emspassage an dieser Stelle ab etwa 18.45 Uhr im Livestream. 
[MEHR...] www.ndr.de

Kreuzfahrt-Besuch in Kiel 

- Abschied vom letzten Traumschiff der DDR
Es war ein stiller Abschied. Die „Saga Pearl II“ hat am Wochenende ihren letzten Besuch in der Landeshauptstadt absolviert. Das 1981 bei HDW in Hamburg gebaute Kreuzfahrtschiff war 38 Jahre Stammkunde des Hafens. Es diente auch als letztes Traumschiff der DDR.

Datum: Montag, 08. Okt. 2018
Thema: Kreuzfahrt & Häfen

Kiel:Im nächsten Frühjahr endet der Dienst für die "Saga Pearl II" in Europa. Das 38 Jahre alte Schiff wird beim britischen Reiseveranstakter Saga Cruises durch einen Neubau abgelöst und ausgemustert. Die Briten haben bei der Meyer Werft in Papenburg zwei moderne Neubauten bestellt. Im Juni wird die „Spirit of Discovery“ als erster Neubau für Saga die Ems verlassen. Bereits einen Monat vorher wird die Besatzung der „Saga Pearl II“ ihr Schiff verlassen und auf den Neubau umziehen. Danach soll 38 Jahre alte Kreuzfahrtschiff möglicherweise nach Asien verkauft werden und dort noch einige Jahre fahren.
[MEHR...] www.kn-online.de

Aktuell bei Blohm + Voss

- RCGS RESOLUTE (Ex HANSEATIC)
Datum: Sonntag, 07. Okt. 2018
Thema: Kreuzfahrt Schiffbau

RCGS RESOLUTE (Ex HANSEATIC)

ETA:  30.09.2018 ETD: 05.10.2018
IMO No.: 9000168 Baujahr: 1991
Typ: Passenger Ship
Länge: 122,73 m Breite: 18,0 m
GT: 8.378 DWT:

1.177

Manager:

Columbia Cruise Services GmbH 

(Operator: One Ocean Expeditions)

Auftragsumfang

Einbau Stabilisator, neue Farbgebung inkl. Schiffsname, 

diverse Hotel-Umbauten für neuen Charterer.

[MEHR...] www.blohmvoss.com

Neue Schiffe 2019 bei Hapag

- Auf Wiedersehen MS Hanseatic - Willkommen MS Hanseatic nature und MS Hanseatic inspiration

Datum: Sonntag, 07. Okt. 2018
Thema: Kreuzfahrt

Auf Wiedersehen MS Hanseatic - Willkommen MS Hanseatic nature und MS Hanseatic inspiration
Die beliebte Hanseatic fuhr über 20 Jahre, seit 1996, für Hapag Lloyd zu den entlegensten Regionen. Lange Zeit war sie das einzige First Class-Expeditionsschiff. Diese Ära geht im September 2018 zu Ende und eine neue steht schon in den Startlöchern. Mit den beiden Neubauten Hanseatic nature und Hanseatic inspiration kommt im Jahr 2019 die nächste Hanseatic-Generation !
HANSEATIC nature & inspiration - Expedition neu erleben !
67% aller Kabinen und Suiten an Bord der HANSEATIC nature & inspiration verfügen über einen eigenen Balkon. Beide Expeditionsschiffe gehen 2019 erstmals auf Fahrt und zeichnen sich durch viele Vorteile aus:
- An Bord gibt es so viele offene Decksflächen wie auf keinem anderen Expeditionsschiff
- Gläserne Balkone: Schweben über dem Ozean mit besten Aussichten, z. B. bei Wal- & Delfinbeobachtungen
- Observation Deck und Lounge: perfekte Ausblicke mit integrierten Ferngläsern und 180-Grad-Panoramablick
- Umlauf am Bug: Naturbeobachtung aus erster Reihe für den besten Blick und ein besonderes Mittendringefühl
- Marina am Heck: Ausgangspunkt für spannende Zodiac-Touren und Basis für Warmwassersportaktivitäten (Kajak, Stand-up-Paddlebords, Schnorchelausrüstung) 
[MEHR...] www.travelshop.de

Für 8 Millionen Euro umgestaltet: 

- Costa Fortuna kommt mit neuem Look nach Europa zurück
Datum: Sonntag, 07. Okt. 2018
Thema: Kreuzfahrt

Die Costa Fortuna wird für ihre Rückkehr von Asien nach Europa umgestaltet und erhält viele neue Bereiche in typisch italienischem Design. Das Schiff wird ab Ende März 2019 jeden Freitag von Genua zu Kreuzfahrten ins Mittelmeer aufbrechen. Mit ihr nimmt Costa Crociere wieder einen regelmäßigen Kreuzfahrtbetrieb ab seinem Heimathafen und Gründungsort Genua auf. Die Costa Fortuna kehrt im März 2019 nach Europa zurück und wird vorher vom 10. bis zum 16. Dezember in Singapur extra für den europäischen Markt neugestaltet. Das neue Design in vielen Gästebereichen wird Reisenden „Italy’s Finest“ in Vollendung bieten. Insgesamt investiert die italienische Reederei dafür 8 Millionen Euro. Das Schiff, das 3.470 Gäste aufnehmen kann, bricht mit Beginn des Frühjahrs 2019 jeden Freitag ab Genua zu einer einwöchigen Mittelmeer-Kreuzfahrt auf.

[MEHR...] www.schiffsjournal.de

Emsüberführung: "AIDAnova" in den Startlöchern

Datum: Sonntag, 07. Okt. 2018
Thema: Kreuzfahrt

Für diesen Termin muss alles stimmen: Das Wetter muss mitspielen, der Wind darf nicht zu kräftig wehen. Nur dann kann ein riesiges Kreuzfahrtschiff wie die "AIDAnova" von der Meyer Werft in Papenburg (Landkreis Emsland) über die Ems zur Nordsee überführt werden. Denn die Passage ist schwierig: Das große Schiff hat auf dem verhältnismäßig schmalen Fluss wenig Platz und muss extrem vorsichtig manövriert werden. Für Kreuzfahrt-Fans und Schiffsbegeisterte gibt es kaum ein größeres Spektakel. Für morgen früh nun scheinen die Bedingungen perfekt zu sein: Gegen 7 Uhr heißt es für die "AIDAnova": Leinen los! NDR.de ist vor Ort mit dabei und zeigt das Ereignis ab ca. 6.50 Uhr hier im Livestream.
[MEHR...] www.ndr.de

Kontrolleure wollen Abgassünder auf See vom Ufer entlarven

Datum: Freitag, 05. Okt. 2018
Thema: Schifffahrt

Schwefelschleudern in der Nordsee entdecken - das ist die Mission einer neuen Fernmessstation in Bremerhaven. Die Anlage vom Bundesamt für Seeschifffahrt und Hydrographie (BSH) geht am heutigen Freitag ans Netz. Sie misst die Abgasfahnen vorbeifahrender Schiffe. Damit können Experten nach Angaben der Bremer Hafengesellschaft errechnen, woraus der jeweils verbrannte Kraftstoff zusammengesetzt ist. Ungereinigtes, schwefelhaltiges Schweröl ist seit 2015 in Nord- und Ostsee verboten. Derzeit betreibt das BSH schon Messstationen in den Zufahrten zu den Häfen Hamburg und Kiel. Weitere Stationen sind an der Warnow sowie auf Behördenschiffen geplant.
[MEHR...] www.focus.de

Mare Jonio startet Beobachtungsmission

- Es soll die Not auf dem Mittelmeer dokumentierten und notfalls Leben retten: Mit der Mare Jonio tritt erstmals von Italien aus ein Schiff die Überfahrt Richtung Libyen an. Für Menschen auf der Flucht wird der Weg über das Mittelmeer von der libyschen Küste aus derweil immer gefährlicher.
Datum: Freitag, 05. Okt. 2018
Thema: Schifffahrt

Berlin: Hilfsorganisationen haben gegen den Willen der italienischen Regierung ein neues Schiff aufs Mittelmeer geschickt. Das Beobachtungsschiff des Projekts Mediterranea soll vor allem die „dramatische Lage“ der Migranten auf der Flucht aufdecken, hieß es in einer Mitteilung der Organisatoren am Donnerstag. Die Mare Jonio sei von Italien aus gestartet und werde vor Libyen im Einsatz sein, sagte Ruben Neugebauer, Sprecher der deutschen Nichtregierungsorganisation (NGO) Sea Watch, die das Projekt unterstützt. Das Schiff Mare Jonio soll unter anderem Zeugenberichte sammeln und aufzeigen „wie Frauen, Männer und Kinder enormen Gefahren ausgesetzt sind“, weil es keine Rettungsschiffe mehr gebe, hieß es in einer Mitteilung der Organisatoren. Das Schiff sei aber auch ausgerüstet, um im Notfall Menschen aus Seenot zu retten, ergänzte Neugebauer. „Es geht letztlich darum, Menschen zu retten.“
[MEHR...] www.kn-online.de

Englands größtes Schlachtschiff verschwand spurlos

- Mit mehr als 100 Kanonen war die „Victory“ das stärkste Linienschiff ihrer Zeit. Auf ihrem Rückmarsch wurde sie 1744 im Kanal von einem Sturm getroffen und sank – mit fünf Tonnen Gold an Bord.
Datum: Freitag, 05. Okt. 2018
Thema: Schifffahrt & Geschichte

Die „Victory“ dokumentierte nicht nur mit ihrem Namen den Anspruch des Vereinigten Königreichs, die unbeschränkte Herrin der Meere zu sein. Auch ihr prachtvolles Schnitzwerk, ihre Größe von 3200 Tonnen und ihre mehr als 100 Geschütze ermahnten die Zeitgenossen eindrucksvoll, dass die Royal Navy auch über die Mittel verfügte, diesen Anspruch Wirklichkeit werden zu lassen. Umso größer war daher der Schock in Großbritannien, als das Flaggschiff seiner Flotte (nicht zu verwechseln mit Admiral Nelsons „HMS Victory“) im Oktober 1744 auf Nimmerwiedersehen mit 1150 Mann an Bord verschwand.
[MEHR...] www.welt.de

Ungewöhnlicher Beruf - Horst Schramm war Arzt auf Kreuzfahrtschiffen

- „Ich hatte jeden Abend bis zu drei Bewusstlose“
Datum: Freitag, 05. Okt. 2018
Thema: Kreuzfahrt

Horst Schramm arbeitete viele Jahre als Schiffsarzt auf kleinen Kreuzfahrtschiffen. Dort hat er mehr erlebt als in seiner Zeit als Ober- und Landarzt. Hier berichtet er aus seinem nicht ganz alltäglichen Alltag. Eigentlich wollte ich Pathologe an der Uniklinik werden. Aber ich habe mich dann doch für eine Familie entschieden – und fürs Reisen. Meine Frau Ulrike und ich haben unsere erste Kreuzfahrt 1968 von Venedig nach Haifa gemacht, hin und zurück. Es folgten viele weitere nach Afrika, Alaska und, und, und. Dass ich eines Tages mal als Arzt auf solchen Schiffen arbeiten würde, daran habe ich damals keinen Gedanken verschwendet.
[MEHR...] www.welt.de

Ems-Überführung der AIDAnova

- Erstes Kreuzfahrtschiff mit LNG als Treibstoff
Datum: Donnerstagtag, 04. Okt. 2018
Thema: Kreuzfahrt

Papenburg, 4. Oktober 2018 – Das neue Kreuzfahrtschiff der Rostocker Reederei AIDA Cruises, die AIDAnova, wird voraussichtlich am Montag, den 8. Oktober die Meyer Werft in Papenburg verlassen und auf der Ems nach Eemshaven (Niederlande) überführt. Die Ankunft in Eemshaven ist am Dienstag, 09. Oktober vormittags geplant. Später wird das Schiff für mehrere Tage die technische und nautische Erprobung auf der Nordsee absolvieren. Die Passage der AIDAnova über die Ems wird mit Unterstützung des Emssperrwerkes erfolgen. Die Dauer der Passage wird möglichst kurz gehalten. Weitere Informationen zur Funktion und zum Betrieb des Sperrwerkes unter: www.nlwkn.niedersachsen.de.
Für die Emspassage gilt folgender Zeitplan, der sich entsprechend der Wetter- und Tidebedingungen kurzfristig verschieben kann:
Montag, 08. Oktober 2018
ca. 07:00 Uhr Leinen los (Papenburg)
ca. 08:00 Uhr Passieren der Dockschleuse (Papenburg)
ca. 14:30 Uhr Passieren der Friesenbücke (Weener)
ca. 19:00 Uhr Passieren der Jann-Berghaus-Brücke (Leer)
ca. 23:15 Uhr Ankunft Emssperrwerk (Gandersum)
Dienstag, 09. Oktober 2018
ca. 01:00 Uhr Passieren Emssperrwerk
ca. 02:30 Uhr Passieren Emden
ca. 09:00 Uhr Ankunft Eemshaven
!!Alle Angaben sind vorbehaltlich der Wind- und Wetterlage, der Wasserstände
... und somit ohne Gewähr. Zeitverschiebungen sind kurzfristig möglich!!
Die Überführung des Schiffes wird erneut vom Team der Lotsenbrüderschaft Emden durchgeführt.
[MEHR...] www.meyerwerft.de

SKF Typ Z-Stabilisatoren für norwegisches Forschungsschiff

Datum: Donnerstag, 04. Okt. 2018
Thema: Schifffahrt

SKF ist damit beauftragt worden, zwei Sets von einschwenkbaren Flossenstabilisatoren mit neuartigen dynamischen Stabilisator-Abdeckungen für ein norwegisches Forschungs schiff zu liefern. Der 182,9 m lange Neubau soll im Jahr 2020 in Dienst gestellt werden. Den Auftragswert der Spezialkomponenten bezifferte SKF mit 2,25 Mio. Euro.
Die Stabilisatoren, die die Bewegungen des Schiffes im Seegang reduzieren sollen, werden mit dem innovativen SKF Dynamic Stabilizer Cover System ausgerüstet. Dieses hat die Aufgabe, den Wasserwiderstand an den Flossenöffnungen zu verringern und so den Brennstoffverbrauch um mehr als ein Prozent zu senken.
[MEHR...] www.schiffundhafen.de

Handelskrieg belastet Aussichten für die Schifffahrt

Datum: Donnerstag, 04. Okt. 2018
Thema: Schifffahrt & Wirtschaft

Generell positive Aussichten für den Seeverkehr werden durch zunehmende Handelsspannungen und den Trend zum Protektionismus belastet. Die UNCTAD prognostiziert dennoch ein durchschnittliches Wachstum von 3,8% pro Jahr.
Die UN-Behörde UNCTAD geht in diesem Jahr von einem robusten Wachstum im Seeverkehr von etwa 4% aus, also in einer ähnlichen Größenordnung wie auch 2017, als das höchste Wachstum seit fünf Jahren erreicht worden war. Die Volumina steigen demnach in allen Schifffahrtssegmenten, besonders stark im Container- und Bulkerbereich, während der Tanker-Sektor dahinter zurückbleiben dürfte. »Während die Aussichten für den Seehandel positiv sind, werden diese durch die aufkommenden Handelskriege und einen verstärkten Protektionismus bedroht«, sagt UNCTAD-Generalsekretärin Mukhisa Kituyi. 

Diese könnten sich zu störenden Faktoren entwickeln.
[MEHR...] www.hansa-online.de

Verfrühtes Ende der Reise

- Magen-Darm auf der Kreuzfahrt: 300 Passagiere erleben Albtraum
Datum: Donnerstag, 04. Okt. 2018
Thema: Kreuzfahrt

Passagiere einer Kreuzfahrt auf der Aida Prima hatten sich ihren Trip wohl anders vorgestellt: Der Norovirus kursierte an Bord - und die Reise nahm ein übles Ende. Wer in den Urlaub fährt, der will eigentlich eine entspannte und sorglose Zeit verbringen. Gegenteiliges erlebten Passagiere einer Kreuzfahrt, die von 22. bis 29. September 2018 unterwegs sein sollte. Die Kreuzfahrt musste frühzeitig abgebrochen werden.
[MEHR...] www.mangfall24.de

Firmengruppe verwandelt Voyager of the Seas in Partyboot

- Ein indisches Tabakunternehmen lud 1‘300 Mitarbeiter an Bord der Voyager of the Seas ein. Die Situation eskalierte schnell – zum Leidwesen aller anderen anwesenden Gäste.
Datum: Donnerstag, 04. Okt. 2018
Thema: Kreuzfahrt

Gruppenbuchungen sind lukrativ für Airlines, Hotels und auch Reedereien. Auf einen Schlag sind zahlreiche Sitze, Zimmer oder Kabinen besetzt. Und genau darüber dürfte sich in einem ersten Schritt auch Royal Caribbean gefreut haben. Ein indischer Tabak-Konzern hatte nämlich beschlossen, eine Konferenz an Bord der Voyager of the Seas abzuhalten und die Belegschaft am 6. September gleich zu einer Kreuzfahrt ab und nach Singapur einzuladen. Der 1‘300 Personen umfassenden Gruppe war aber nicht wirklich nach Arbeiten zumute – im Gegenteil: Sie sollen das Schiff in eine einzige, riesige Partyzone verwandelt haben. Mitpassagiere berichten von spärlich bekleideten Tänzerinnen und wilden Partys. Die Gruppe soll die Pooldecks, Bars und Buffets übernommen haben. Das Ganze soll einem riesigen Junggesellenabschied geglichen haben, wobei offenbar auch jüngere unbeteiligte Passagierinnen von einigen der feierwütigen Männern mit den Smartphones gefilmt wurden.
[MEHR...] www.travelnews.ch

"Mosel" von heikler Mission zurück

- Am Freitag wird der Tender „Mosel“ um 10 Uhr wieder in seinen Heimathafen Kiel zurückkehren. Hinter Schiff und Besatzung liegt eine Mission, die zu den aktuell politisch kompliziertesten der Bundeswehr gehört. Der Tender war Teil der EU-Operation „Sophia“ vor der libyschen Küste.
Datum: Donnerstag, 04. Okt. 2018
Thema: Schifffahrt & Deutsche Marine

Kiel: Diese Operation war im Mai 2015 gestartet worden, um das Sterben der Flüchtlinge vor der libyschen Küsten zu stoppen. Die Menschen sollten gerettet und die Schlepper festgesetzt werden. Drei Jahre später ist von Rettung jedoch nicht mehr die Rede. Nachdem Italiens Regierung im Mai einen radikalen Kurswechsel vornahm und die Aufnahme von aus Seenot geretteten Flüchtlingen ablehnte, wurde auch die Mission der „Mosel“ zu einem politischen Drahtseilakt.
[MEHR...] www.kn-online.de

Schiffslogistik: Globaler Seehandel legte 2017 kräftig zu

- Der weltweite Handel über die Seewege hat 2017 überdurchschnittlich zugelegt. Er verzeichnete nach Angaben der UNO ein Plus von vier Prozent.
Datum: Mittwoch, 03. Okt. 2018
Thema: Schifffahrt & Wirtschaft

2017 wurden auf dem Seeweg Waren im Umfang von 10,7 Milliarden Tonnen transportiert, wie die UNO-Konferenz für Handel und Entwicklung (UNCTAD) am Mittwoch mitteilte. Das Wachstum im letzten Jahr sei stärker gewesen als in den vergangenen fünf Jahren. Gleichzeitig ist die Transportkapazität aller Schiffe um 3,3 Prozent auf 1,91 Milliarden Tonnen angewachsen. Zusammen mit der steigenden Nachfrage sorgt das in der Schifffahrt für höhere Frachttaxen und bessere Geschäftsabschlüsse der Reedereien als 2016. Im Geschäft mit Containerfracht resultierte ein Gewinn von sieben Mrd. Dollar (6,1 Mrd. Euro). Trotz dieser positiven Entwicklung erhole sich der globale Seehandel nur langsam, betont die UNCTAD.
[MEHR...] ndustriemagazin.at

Ersatzbau für Brücke am Nord-Ostsee-Kanal wird vorbereitet

Datum: Mittwoch, 03. Okt. 2018
Thema: Schifffahrt & NOK

Am Nord-Ostsee-Kanal bereitet die Wasserstraßen- und Schifffahrtsverwaltung (WSV) des Bundes den Bau einer neuen Brücke westlich von Kiel vor. Sie soll die Alte Levensauer Hochbrücke ersetzen, die im Jahr 1894 eröffnet worden war. Die WSV kündigte jetzt diverse Vorarbeiten an, die in der nächsten Woche beginnen sollen. Größere Veränderungen im lokalen Straßen- und Bahnverkehr soll es ab April nächsten Jahres geben. Die Bogenkonstruktion der alten Brücke aus der Kaiserzeit begrenzt die für Schiffe nutzbare Breite des Kanals, der an dieser Engstelle verbreitert werden soll. Die alte Brücke führt eine Straße und die eingleisige Bahnstrecke von Kiel nach Eckernförde über den Nord-Ostsee-Kanal.
[MEHR...] www.focus.de

Virus an Bord durchkreuzt Kreuzfahrt der "Aida Prima" in Palma de Mallorca

- Das Unternehmen bestätigt "verstärkte Hygienemaßnahmen", gibt aber keine weiteren Auskünfte
Datum: Mittwoch, 03. Okt. 2018
Thema: Kreuzfahrt

Der Ausbruch einer sehr ansteckenden Magen-Darm-Grippe an Bord des Kreuzfahrtschiffs "Aida Prima" hat am Samstag (29.9.) für viele Passagiere zum früheren Abbruch der Reise in Palma de Mallorca geführt. Darüber berichten nach einem Artikel in der "Bild" mehrere deutsche Medien. Die Reederei bestätigte auf Anfrage der MZ: "An Bord sind Magen-Darm-Infekte unter den Passagieren aufgetreten. Nach den ersten Verdachtsfällen wurden umgehend verstärkte Hygienemaßnahmen an Bord eingeleitet." Weitere Nachfragen ließ das Unternehmen unbeantwortet.
[MEHR...] www.mallorcazeitung.es

Das müssen DFDS-Passagiere jetzt wissen

- Nach der Pannenfahrt der "Regina Seaways" der Reederei DFDS gerät der Fahrplan auf der Strecke Kiel-Klaipeda durcheinander. Das Ersatzschiff "Maestro Universe" kann nur Ladung befördern. Für Passagiere und Lastwagenfahrer ist kein Platz. Am Wochenende sollen zwei andere Fähren unterstützen.
Datum: Mittwoch, 03. Okt. 2018
Thema: Fähr-Schifffahrt

Kiel: Die Route Kiel-Klaipeda ist gerade gefragt wie noch nie in der 25-jährigen Geschichte. Der Ausfall der „Regina Seaways“ trifft die Reederei DFDS deshalb zu einem denkbar schlechten Zeitpunkt. Dabei hatte das Unternehmen am Morgen erst die Verstärkung der Route durch ein viertes Schiff bekannt gegeben. Ab Freitag sollte es neun Abfahrten pro Woche geben. Doch daraus wird nun erst einmal nichts.
[MEHR...] www.kn-online.de

SEEHAFEN KIEL-Pressemitteilung:
Kreuzfahrtschiff „Viking Sky“ am Ostseekai begrüßt

- Letzter von insgesamt neun Erstanläufen in diesem Jahr in Kiel 
Datum: Dienstag, 02. Okt. 2018Dienstag, 02. Okt. 2018 
Thema: Kreuzfahrt & Häfen

Kiel, Begleitet von den Wasserfontänen eines Hafenschleppers lief am frühen Dienstagmorgen (2. Oktober) das Kreuzfahrtschiff „Viking Sky“ zum Erstanlauf in die Förde ein. Diese Premiere ist zugleich der neunte und in dieser Saison letzte Erstanlauf eines Kreuzfahrtschiffes in Kiel. PORT OF KIEL-Kreuzfahrtdirektorin Nicole Claus: „Die hohe Zahl der Erstanläufe unterstreicht, dass Kiel zusätzlich zu seiner Funktion als Basishafen auch als Ausgangspunkt für Tagesausflüge verstärkt angelaufen wird. Internationale Kreuzfahrtreisende entdecken das Urlaubsland Schleswig-Holstein mehr und mehr für sich.“ In diesem Jahr wurde Kiel bereits von den Reedereien Cunard, Fred. Olsen, HAL, Ponant, Pullmantur, P&O und Saga während laufender Kreuzfahrten besucht. Das Angebot für die gut 900 meist englischsprachigen Reisenden der „Viking Sky“ reicht dabei von Stadtführungen in Kiel und der Hansestadt Lübeck über Panoramafahrten in die Holsteinische Schweiz bis hin zu Exkursionen ins Seebad Laboe. 
[MEHR...] www.portofkiel.com

Notfallübung in der Deutschen Bucht

Datum: Dienstag, 02. Okt. 2018Dienstag, 02. Okt. 2018
Thema: Schifffahrt & Maritime Sicherheit

In einer mehrstündigen Übung haben das Havariekommando und die französische Containerreederei CMA CGM in der Deutschen Bucht diverse Notfallszenarien geprobt. Die Übung fand statt auf dem 396 m langen und 53,6 m breiten 16 000 TEU-Containerschiff „CMA CGM Marco Polo“. Unter der Leitung des Havariekommandos übten CMA CGM und die Mehrzweckschiffe „Neuwerk“ und „Mellum“ sowie der Notschlepper „Nordic“ gemeinsam für den Ernstfall. Nachdem Maschinenprobleme simuliert wurden, seilte sich ein Boardingteam vom Hubschrauber auf den Havaristendarsteller ab und stellte eine Schleppverbindung zu den Notschleppern her. Die „CMA CGM Marco Polo“ verfügt über zusätzliche Sicherheitsausstattungen wie eine Schleppvorrichtung auf dem Vorschiff, die das Herstellen einer sicheren Schleppverbindung erleichtert.
[MEHR...] www.schiffundhafen.de

„Auerbach“ soll Schulboot in Kiel werden

- Der Kieler Marinestützpunkt bekommt eine schwimmende Ausbildungseinrichtung. Wie das Bundesamt für Ausrüstung, Informationstechnik und Nutzung der Bundeswehr in Koblenz mitteilt, soll das 2015 außer Dienst gestellte Hohlstablenkboot „Auerbach/Oberpfalz“ wieder reaktiviert werden.
Datum: Dienstag, 02. Okt. 2018Dienstag, 02. Okt. 2018
Thema: Schifffahrt & Deutsche Marine

Kiel: Das 54 Meter lange und rund 590 Tonnen verdrängende Boot liegt zurzeit noch zusammen mit dem Schwesterboot „Hameln“ im Marinearsenal an der Pier. Das 1989 bis 1991 bei der Lürssen-Werft in Vegesack gebaute Minensuchboot soll in den kommenden Monaten auf die neue Aufgabe als stationäres Schulboot für die Ausbildung der Besatzungen der Minenjagdboote im Marinestützpunkt in Kiel vorbereitet werden.
[MEHR...] www.kn-online.de

Knapp an der Kollision vorbei

- Gefährlicher Zwischenfall im Südchinesischen Meer
Datum: Dienstag, 02. Okt. 2018Dienstag, 02. Okt. 2018
Thema: Schifffahrt & Politik

Peking. Zwischen zwei Kriegsschiffen der USA und Chinas ist es in einem umstrittenen Seegebiet im Südchinesischen Meer beinahe zu einer Kollision gekommen. Die US-Marine warf dem chinesischen Schiff "unsichere und unprofessionelle Manöver" vor, während das chinesische Außenministerium am Dienstag in Peking von einem "provokativen Einsatz" des US-Schiffes sprach. Wegen des Handelskrieges zwischen den USA und China ist das Verhältnis der beiden größten Wirtschaftsnationen zueinander ohnehin auf einen Tiefstand gefallen.
[MEHR...] www.abendblatt.de

CLIA präsentiert: Acht kulinarische Kreuzfahrt-Fakten 

Datum: Dienstag, 02. Okt. 2018Dienstag, 02. Okt. 2018
Thema: Kreuzfahrt

Kulinarik wird auf Kreuzfahrtschiffen großgeschrieben. Denn gutes Essen gehört einfach zu einem gelungenen Urlaub dazu! CLIA hat im Rahmen der Oktober-Kampagne #ChooseCruise acht kulinarische Kreuzfahrt-Fakten zusammengestellt, die Sie überraschen werden.
Wussten Sie schon, dass…
… rund 13.200 Portionen Müsli, 37.000 frische Eier, 7.000 Liter Milch und 7.500 Portionen Marmelade für 2.600 Passagiere

     während einer Atlantiküberquerung mit dem Kreuzfahrtschiff eingeplant werden? Zu Recht heißt es: Das Frühstück ist

     bekanntlich die wichtigste Mahlzeit des Tages.
… gut und gerne 7 Tonnen Obst auf einer 10-tägigen Kreuzfahrt mit rund 400 Gästen verarbeitet werden? Soweit möglich 

     werden Obst und Gemüse von regionalen Händlern in den Häfen frisch eingekauft.
… es Kreuzfahrtreisen gibt, auf denen Veganer aus mehr als 250 veganen Gerichten wählen können? Auch hier zeigt sich: 

     Vegane Ernährung ist immer mehr auf dem Vormarsch und einige Reedereien setzen genau auf diesen anhaltenden Trend.
… etwa 6 Tonnen Fleisch und Geflügel von rund 700 Gästen in sieben Tagen verzehrt werden? Manche Reedereien haben 

     sogar ihre eigene „Dry-Age-Anlage“ an Land, von der sie ihr 28 Tage trockengereiftes Rindfleisch beziehen.
… innerhalb eines Jahres über 23.000 Flaschen Champagner und 518 Kilogramm Kaviar auf den Reisen eines kleineren 

     Schiffes mit Platz für 300 Gäste serviert werden? Für die Feinschmecker an Bord ist diese erlesene Kombination nach 

     wie vor ein kulinarischer Klassiker.
… über 340 Liter Eiscreme auf einer 10 Tage langen Kreuzfahrt von rund 400 Passagieren verzehrt werden? 

     Kurzum: Auch der Nachtisch darf natürlich nicht zu kurz kommen.
… im Laufe eines Jahres mehr als 54.000 Flaschen ausgewählter Weine auf einem Schiff mit einer Kapazität für 

     rund 320 Passagiere ausgeschenkt werden? Auf speziellen Themenkreuzfahrten können sogar ausgewählte 

    Weinanbaugebiete besucht werden.
… Kreuzfahrturlauber zwischen bis zu 45 Sorten Gin wählen können? Ob mit Rosmarin oder klassisch mit Gurke 

     – Gin Tonic ist eines der Kultgetränke schlechthin.
[MEHR...] www.schiffsjournal.de

Kreuzfahrt-Drama: 

Warum der Fall Küblböck die Polizei bis 2092 beschäftigen könnte

- Kommen keine neuen Erkenntnisse ans Licht gilt Daniel Küblböck bis 2092 als vermisst
Datum: Dienstag, 02. Okt. 2018Dienstag, 02. Okt. 2018
Thema: Kreuzfahrt

Halifax/Berlin - Am 9. September stürzte Daniel Küblböck von Bord der "AIDAluna". Warum, ist nach wie vor nicht geklärt. Viele Vermutungen wurden seitdem angestellt, mehr oder weniger glaubhaft und nachvollziehbar. Für die Angehörigen und Freunde ist das ungewisse Verschwinden eine Qual. Besonders tragisch: Der Fall um den einstigen DSDS-Star könnte die Polizei noch Jahrzehnte beschäftigen. Dort ist man um Aufklärung bemüht, allerdings sagte eine Polizeisprecherin gegenüber der "tz", dass die Behörde "Vermisstenfälle 99 Jahre lang geöffnet halten müssen oder bis das Alter der vermissten Person 107 Jahre erreicht" hat.
[MEHR...] www.tag24.de

Roald Amundsen: Neues Hurtigruten Expeditionsschiff

Datum: Montag, 01. Okt. 2018
Thema: Kreuzfahrt

Hurtigruten kennt man nicht nur im Zusammenhang mit Norwegen Kreuzfahrten entlang der klassischen Postschiffroute, sondern auch als Experten für Expeditionskreuzfahrten. Im kommenden Jahr stellt die Reederei mit der Roald Amundsen sein neues Flaggschiff in Dienst. Es überzeugt mit innovativer Hybrid-Technologie für umweltschonendes Reisen in den Polarregionen und lässt seine Passagiere auf den Spuren eines berühmten Polarforschers selbst zu Entdeckern werden. Das Kreuzfahrtschiff erweist sich auf 140 Metern Länge als ausgesprochen wendig und ist auch für die besonderen Anforderungen in Fahrtgebieten wie der Antarktis gerüstet. An Bord der Roald Amundsen genießen dabei maximal 530 Passagiere einen zuvorkommenden Service und können an vielen interessanten Veranstaltungen rund um das jeweilige Kreuzfahrtziel teilnehmen – angefangen beim abenteuerlichen Landgang mit einem Zodiac bis hin zum Fachvortrag von Expeditionsleitern und erfahrenen Forschern direkt an Bord.
[MEHR...] www.kreuzfahrt-netz.de

Die «Rock & Blues Cruise» liess es erneut krachen

- Die siebte Ausgabe der Musikkreuzfahrt mit der MSC Sinfonia ging vor wenigen Tagen zu Ende. 
Datum: Montag, 01. Okt. 2018
Thema: Motto - Kreuzfahrt

Vergangenen Samstag (29. September) endete in Venedig die siebte Ausgabe der Musikkreuzfahrt «Rock & Blues Cruise». Während einer Woche rockten rund 1600 Musikfans mit Stars wie Manfred Manns’s Earth Band, Marla Glen, Stefanie Heinzmann, Philipp Fankhauser, Marc Sway und Les Sauterelles durchs östliche Mittelmeer. Die MSC Sinfonia legte ab Venedig ab und steuerte weiter Richtung Kotor, Rhodos, Korfu und Zadar, bevor es wieder zurück nach Venedig ging.
[MEHR...] www.travelnews.ch

Nach oben ] Treffen-2018-HH ] Sonderseite MAXIM ] letzte Reiseroute ] [ Maritime News ] Meyer Werft ] Postseite-2018 ] Termine ] Schiffe in dt.Haefen ] Suche. XY. . ] TV-Tipps ] Geschichten ]

Nach oben ]

aktualisiert am: 15.10.2018 12:10