Maritime News

Home
Willkommen
Aktuell
Hamburg Atlantic Linie
Fotoalbum Hanseatic I
Fotoalbum Hanseatic II
Fotoalbum TS-Hamburg
Fotos der Crew
Schiff-Portraits
Fotos Hamburg-Treffen
Maritimes
Web-Empfehlung
Web-Cams
Modellbau-Adressen
Webzugriffe

Nach oben Sonderseite MAXIM letzte Reiseroute Maritime News Meyer Werft Postseite-2018 Termine Schiffe in dt.Haefen Suche. XY. . TV-Tipps Geschichten

Maritime NEWS

Nachrichten im Überblick

Wegweisende Partnerschaft

- für einen nachhaltigen Kreuzfahrttourismus in Schleswig-Holstein
Datum: Donnerstag, 26. April 2018 
Thema: Kreuzfahrt & Häfen

Das Land Schleswig-Holstein, die Landeshauptstadt Kiel und der Seehafen Kiel haben gemeinsam mit der Costa Gruppe am Donnerstag, 26. April 2018, an Bord des Kreuzfahrtschiffes „AIDAluna“ die Weichen für die weitere Intensivierung der Zusammenarbeit gestellt. Ziel ist es, die maritime Infrastruktur, die Wirtschaft und den Tourismus in Norddeutschland nachhaltig weiterzuentwickeln und zukunftsfähig zu gestalten. Daniel Günther, Ministerpräsident des Landes Schleswig-Holstein, Michael Thamm, CEO der Costa Gruppe & Carnival Asia, Dr. Ulf Kämpfer, Oberbürgermeister der Landeshauptstadt Kiel und Dr. Dirk Claus, Geschäftsführer Seehafen Kiel, unterzeichneten in Anwesenheit von Landeswirtschaftsminister Dr. Bernd Buchholz, dem Staatssekretär im Landesumweltministerium Tobias Goldschmidt und AIDA Präsident Felix Eichhorn eine Absichtserklärung zur gemeinsamen Förderung eines umweltfreundlichen Kreuzfahrttourismus im Seehafen Kiel. Seitens der Costa Gruppe wird AIDA Cruises das Land Schleswig-Holstein, die Landeshauptstadt Kiel und den Seehafen Kiel mit verschiedensten Initiativen unterstützen. Kernpunkte der Vereinbarung sind u.a. der Bau einer Landstromanlage durch den SEEHAFEN KIEL am Ostseekai, die Nutzung von emissionsarmem Flüssigerdgas zum Betrieb von Kreuzfahrtschiffen von AIDA Cruises während der Hafenliegezeit und der Einsatz von modernen Abgasreinigungssystemen. Ministerpräsident Daniel Günther: „Mit der Absichtserklärung sind wir einen großen Schritt weitergekommen, den Kreuzfahrttourismus im echten Norden zukunftsfähiger und umweltfreundlicher zu gestalten.“ Das Land beabsichtige, den geplanten Bau der Landstromanlage am Ostseekai finanziell zu unterstützen, und werde die Fördermöglichkeiten prüfen. „Außerdem werden wir uns auf Bundesebene weiterhin dafür stark machen, dass für Landstromanlagen eine anteilige Befreiung von der EEG-Umlage erreicht wird“, so der Regierungschef. 
[MEHR...] www.portofkiel.com

Norwegisches Start-Up strebt autonome Schiffe an

- 2019 beginnt der Bau
Datum: Donnerstag, 26. April 2018
Thema: Schifffahrt & Technik

Neben der Automobilindustrie sieht auch die Schifffahrt in Roboterpiloten eine zukunftsorientierte Technologie. Zwei Konzerne aus Norwegen haben nun ein Gemeinschaftsunternehmen, namens Massterly, gegründet, welches sich auf die autonome Schifffahrt spezialisiert hat. Konzentriert wird sich auf die notwendige Infrastruktur und die Bedingungen der autonomen Schifffahrt. Es ist das erste Unternehmen, das darauf seinen Fokus legt. Bekanntgegeben wurde die Gründung letzte Woche, durch die Reederei Wilhelmsen und dem Technologiekonzern Kongsberg. „Wenn autonome Schiffe in naher Zukunft Realität werden, wird Massterly entscheidend bei der Digitalisierung der Infrastruktur und der Steuerung sein“, so der CEO von Kongsberg, Geir Håøy, in einer gemeinsamen Pressemitteilung. 
[MEHR...] www.kloepfel-consulting.com

Maersk testet künstliche Intelligenz auf Neubau

Datum: Donnerstag, 26. April 2018
Thema: Schifffahrt

Die dänische Reederei Maersk setzt bei ihrem jüngsten Neubau auf künstliche Intelligenz (AI) aus den USA. Getestet werden Techniken für Situational Awareness – wie aus der Automobilindustrie bekannt. Mit dem US-Unternehmen Sea Machines Robotics wurde auf der »Vistula Maersk« ein entsprechendes Projekt gestartet. Der 3.600-TEU-Carrier wurde kürzlich in Dienst gestellt. An Bord sind unter anderem LIDAR-Tools zur Abstands- und Geschwindigkeitsmessung mit Laserstrahlung installiert. Ähnlich wie Fahrunterstützungssysteme in modernen Autos wird die Umgebung des Schiffs gescannt und sollen so Hindernisse erkannt und die sogenannte »Situational Awareness« erhöht werden. Im Ergebnis soll der Flottenbetrieb sicherer und effizienter gestaltet werden, wie die beiden Unternehmen jetzt mitteilten.
[MEHR...] www.hansa-online.de

Konkurrenz für Hurtigruten

Datum: Donnerstag, 26. April 2018
Thema: Kreuzfahrt

Das norwegische Unternehmen Havila Shipping AS hat die Ausschreibung des norwegisches Transportministeriums gewonnen und darf ab 2021 vier Schiffe im norwegischen Küstenverkehr zwischen Bergen und Kirkenes einsetzen. Bislang war die Reederei Hurtigruten mit ihren elf Postschiffen alleiniger Anbieter auf dieser Strecke. Die Traditionsreederei wird die Routen jedoch auch weiterhin bedienen.
[MEHR...] www.schiffundhafen.de

MS „Amadea“ und MS „Deutschland“

- Zwei Kreuzfahrtschiffe im Mai zu Besuch in Flensburg
Datum: Donnerstag, 26. April 2018
Thema: Kreuzfahrt & Häfen

Flensburg. Gleich zwei Kreuzfahrtschiffe statten dem Flensburger Hafen im Mai einen Kurzbesuch ab. Am Freitag, dem 18. Mai wird die MS „Amadea“ im Rahmen ihrer Südskandinavien-Rundfahrt an der Förde Station machen. Das 193 Meter lange Schiff, das für das Unternehmen „Phoenix Reisen“ aus Bonn fährt, wird gegen 8 Uhr morgens am Harniskai erwartet. Um 12 Uhr wird wieder abgelegt.
[MEHR...] www.shz.de

Kreuzfahrtschiffe: So will der Norden die Umwelt entlasten

- Schiffe im Kieler Hafen sollen in Zukunft mit Flüssiggas versorgt werden
Datum: Donnerstag, 26. April 2018
Thema: Kreuzfahrt,Häfen, Politik & Umwelt

Kiel - Die Kreuzfahrtschifffahrt nach Schleswig-Holstein soll umweltfreundlicher werden. Dazu wollen Spitzenvertreter des Landes, der Landeshauptstadt Kiel, des Kieler Seehafens und der Reederei Aida Cruises am Donnerstag eine Absichtserklärung unterzeichnen. Zu den Teilnehmern gehören Ministerpräsident Daniel Günther (CDU) und Oberbürgermeister Ulf Kämpfer (SPD). Auch Umweltminister Robert Habeck (Grüne) und Verkehrsminister Bernd Buchholz (FDP) sind dabei.
[MEHR...] www.tag24.de

Taufpatin der Mein Schiff 1: 

- Gold Beachvolleyballerinen Kira Walkenhorst und Laura Ludwig
Datum: Donnerstag, 26. April 2018
Thema: Kreuzfahrt

Doppelter Aufschlag für die neue Nummer Eins – Deutsche Beachvolleyball-Stars Kira Walkenhorst und Laura Ludwig taufen die neue Mein Schiff 1 von TUI Cruises. Am 11. Mai wechseln sie Sand gegen Schiffsplanken, denn Kira Walkenhorst und Laura Ludwig, die beiden Beachvolleyballerinnen vom Hamburger SV, taufen am Rande des Hafengeburtstags das neue Schiff der Hamburger Kreuzfahrtreederei TUI Cruises, die neue Mein Schiff 1. „Ganz Deutschland hat mit Kira und Laura mitgefiebert, als sie vor zwei Jahren in Rio olympisches Gold geholt haben.
[MEHR...] www.schiffe-und-kreuzfahrten.de

Rom - Frau auf Kreuzfahrt verschwunden - Mann wieder frei

Datum: Donnerstag, 26. April 2018
Thema: Kreuzfahrt

Rom. Ein Deutscher, der in Italien des Mordes an seiner Frau auf einer Kreuzfahrt beschuldigt wird, ist aus der Untersuchungshaft in Rom entlassen worden. Das teilte der Anwalt des Mannes gestern mit. Ein Gericht in Rom folgte damit einem Antrag der Verteidigung des Mannes auf Aufhebung des Haftbefehls. Es bestehe keine Gefahr, dass der Beschuldigte auf freiem Fuß Einfluss auf die noch laufenden Ermittlungen der Staatsanwaltschaft nehmen könne, so die Begründung. Der Mann aus Eberswalde bei Berlin war im Februar 2017 in Rom festgenommen worden, nachdem seine chinesische Frau auf der Kreuzfahrt im Mittelmeer spurlos verschwunden war.
[MEHR...] www.rp-online.de

Neue Mein Schiff 1 Neubau feierlich übergeben

Datum: Mittwoch, 25. April 2018
Thema: Kreuzfahrt

Die Hamburger Reederei TUI Cruises hat wieder eine Nummer 1: Mitte April war die 2009 getaufte „Mein Schiff 1“ an Marella Cruises übergegangen. Heute, am 25.April 2018, wurde die neue „Mein Schiff 1“ in der finnischen Meyer Werft Turku offiziell an TUI Cruises übergeben. Dies feierten bei einer offiziellen Zeremonie mit geladenen Gästen Wybcke Meier und Frank Kuhlmann, CEO und CFO von TUI Cruises, sowie Dr. Jan Meyer, Geschäftsführer der Meyer Werft Turku. 
[MEHR...] www.mopo.de

Gefahr aus dem Hafen

- Die Nachrüstung von Millionen Diesel-Pkw werden das Stickoxid-Problem 

  am Rhein und in den Hafenstädten nicht lösen
Datum: Mittwoch, 25. April 2018
Thema: Schifffahrt

Die geplante Umrüstung von Millionen Diesel-Pkw in Deutschland wird aller Voraussicht nach nicht dafür sorgen, dass die Stickoxidbelastung in allen Regionen in dem Ausmaß sinkt, sodass die Grenzwerte eingehalten werden – und den Bürgern Fahrverbote erspart bleiben. Zu diesem Ergebnis kommt eine umfassende Analyse, die in Form einer Masterarbeit an der Universität Duisburg-Essen vorgelegt wurde. Denn alle Maßnahmen, die derzeit zur Senkung der Stickoxidwerte ergriffen wurden oder geplant sind, blenden eine entscheidende Quelle des als gesundheitsschädlich geltenden Gases weitgehend aus: die Schifffahrt.
[MEHR...] www.welt.de

Nostalgische Postschiffreisen

- mit der MS Nordstjernen von Hurtigruten
Datum: Mittwoch, 25. April 2018
Thema: Kreuzfahrt

Außergewöhnliche Herbstreisen auf historischem Postschiff – mit MS Nordstjernen von Norwegen erstmals nach Lübeck. Das denkmalgeschützte Post- und Passagierschiff MS Nordstjernen war 56 Jahre lang auf der berühmten „Hurtigrute“, einem Liniendienst für Passagiere, Post und Fracht an der rauhen, landschaftlich reizvollen norwegischen Küste, im Einsatz. Vor nunmehr sechs Jahren wurde das inzwischen unter Denkmalschutz stehende Schiff aus dem aktiven Liniendienst abgezogen, sehr liebevoll und originalgetreu restauriert und steht nun erneut für außergewöhnliche Sonderfahrten zur Verfügung.
[MEHR...] www.schiffe-und-kreuzfahrten.de

„Carnival Horizon“ abgeliefert

Datum: Mittwoch, 25. April 2018
Thema: Kreuzfahrt

Die italienische Werft Fincantieri in Monfalcone hat das 133500 BRZ-Kreuzfahrtschiff “Carnival Horizon” an die Carnival Cruise Line übergeben. Bei dem Neubau mit Kapazitäten für 3960 Passagiere und 1450 Besatzungsmitglieder handelt es sich um die zweite Einheit der so genannten Vista-Klasse. Das Schiff wurde von Lloyd’s Register klassifiziert.
Nach der offiziellen Taufe des Kreuzfahrtschiffs am 23. Mai in New York wird der Neubau in der Karibik zum Einsatz kommen.
[MEHR...] www.schiffundhafen.de

MSC: Bellissima geht 2020 nach China

Datum: Mittwoch, 25. April 2018
Thema: Kreuzfahrt

Die MSC Bellissima wird nach ihrer Premierensaison 2019 ab Frühjahr 2020 in Asien stationiert und den Quellmärkten China und Japan vorbehalten sein. Lediglich „einige Asien-Abfahrten“ werden für Gäste aus anderen Ländern reserviert, teilt MSC Cruises mit. Diese Reisen dürften im Heimathafen Shanghai starten. Nach der Taufe im März nächsten Jahres wird das zweite Schiff der Meraviglia-Klasse zunächst ab/bis Genua im westlichen Mittelmeer kreuzen. Anlaufhäfen sind Marseille, Barcelona, Neapel, Messina und Valletta. Fahrtgebiet im Winter sind die Vereinigten Arabischen Emirate. 
[MEHR...] www.touristik-aktuell.de

Kabinenwahl bei Kreuzfahrten: die besten Tipps

Datum: Mittwoch, 25. April 2018
Thema: Kreuzfahrt - Tipps

Krombach (ots) – Nicht nur Kreuzfahrt-Neulinge fragen sich, welches die beste Kabine an Bord ist. kreuzfahrten.de, Deutschlands großes Portal für Kreuzfahrten weiß, was Gäste bei der Wahl ihrer Kabine beachten sollten. Wie hoch der Stellenwert der Kabine ist, hängt von verschiedenen Faktoren ab. Etwa vom Charakter des Schiffes, der Route und Jahreszeit sowie den Ansprüchen der Gäste. Für einen Rock-Fan auf einer Metal-Cruise von TUI Cruises steht das Musik- und Gemeinschaftserlebnis im Vordergrund, weniger die Kabine. Teilnehmern von Expeditionskreuzfahrten geht es in erster Linie um das Zielgebiet. Wer jedoch eine Transatlantik-Passage mit vielen See-Tagen bucht oder eine Wellness-Reise zur Entspannung, legt eher Wert auf eine geräumige und gut ausgestattete Kabine.
[MEHR...] www.finanzen-heute.com

Hurtigruten baut 9 Kreuzfahrtschiffe auf LNG- und Akku-Antrieb um

- Hurtigruten kündigt Nachhaltigkeits-Offensive an: 

  Bis zu neun Schiffe werden auf hybriden LNG- und Akkubetrieb umgerüstet
Datum: Dienstag, 24. April 2018
Thema: Kreuzfahrt

Größte nachhaltige Modernisierung in der 125-jährigen Geschichte: Hurtigruten hat mit Rolls-Royce Marine eine Absichtserklärung für die Lieferung von umweltschonender Technologie unterzeichnet. Die Vereinbarung umfasst die Ausrüstung von sechs Hurtigruten Schiffen mit LNG-Motoren sowie elektrischen Batteriesystemen. Es besteht die Option auf die Umrüstung dreier weiterer Schiffe.
[MEHR...] www.schiffe-und-kreuzfahrten.de

Arktisforscher messen Rekordkonzentration von Mikroplastik im Eis

Datum: Dienstag, 24. April 2018
Thema: Maritime Umwelt

Das Ergebnis ihrer neuesten Studie hat selbst erfahrene Arktisforscher überrascht: Ein Liter Meereis kann mehr als 12.000 Teilchen Mikroplastik enthalten. „Wir müssen den Plastik-Hahn zudrehen“, mahnt Erstautorin Ilka Peeken im Interview mit bmbf.de. 
[MEHR...] www.bmbf.de

FSG liefert Fähre später

- Die Reederei Irish Ferries muss im Juli fast alle Abfahrten mit der neuen Fähre „W.B. Yeats“ absagen. 

  Der Grund: Die Reederei bekommt den Neubau aus Flensburg später als vereinbart.
Datum: Dienstag, 24. April 2018 
Thema: Schiffbau

Flensburg. Die Flensburger Schiffbau-Gesellschaft hat größere Probleme als erwartet mit dem Neubau „W. B. Yeats“. Die für Juni geplante Ablieferung des Neubaus muss deshalb verschoben werden. Die für Juli geplanten Abfahrten des neuen Schiffes musste die Reederei jetzt fast komplett absagen. Wie die Fährreederei in Dublin mitteilte, sei man gezwungen, die Abfahrten zwischen dem 12. und 29. Juli mit der „W.B.Yeats“ zu streichen. Betroffen seien davon etwa 2300 Kunden, die bereits am Freitag per Mail
informiert wurden, teilte die Reederei in Dublin mit. 
[MEHR...] www.kn-online.de

Hamburger Hafen - Neuer Helgoland-Katamaran ist da

- Die neue Helgolandfähre der Flensburger Forde Reederei Seetouristik (FRS) ist am 

  Dienstagmorgen im Hamburger Hafen eingelaufen. Das Schiff habe gegen 7.00 Uhr seinen Anlegeplatz 

  am Ross-Damm erreicht, sagte die Geschäftsführerin der Flensburger FRS Helgoline GmbH, Birte Dettmers.
Datum: Dienstag, 24. April 2018 
Thema: Kreuzfahrt

Hamburg. Gebaut wurde der Katamaran von einer Werft in Cebu auf den Philippinen. Er machte sich im März 2018 auf den Weg nach Hamburg. Eigentlich sollte die Fähre schon in der ersten Aprilhälfte die Hansestadt erreichen, doch wegen des schlechten Wetters musste ein unplanmäßiger Halt im Süden Spaniens eingelegt werden. Die Jungfernfahrt der neuen Fähre ist für kommenden Samstag geplant. Am Tag vor der Jungfernfahrt wird das Schiff an den Hamburger St. Pauli Landungsbrücken von der Helgoländerin Jana-Pauline Toben getauft. Nach der Taufe nimmt das Schiff mit seiner Jungfernfahrt auch den regulären Fährbetrieb zwischen Hamburg und Helgoland auf.
[MEHR...] www.kn-online.de

CMA CGM erhält Umwelt-Auszeichnung

- Die französische Reederei CMA CGM ist auf dem diesjährigen Green Maritime 

Forum in Hamburg als »Greenest Ship Owner of the Year« ausgezeichnet worden. 
Datum: Dienstag, 24. April 2018
Thema: Schifffahrt & Umwelt

Ab dem Jahr 2020 will CMA CGM die weltweit erste Reederei sein, die Containerschiffe mit einer Kapazität von mehr als 22.000 TEU mit Flüssigerdgas (LNG) betreibt. Die im November vergangenen Jahres bestellten neun Einheiten seien das Ergebnis mehrjähriger Forschung und würden durch ihre Emissionswerte überzeugen, so die Franzosen, die die Schiffe mit 99 % weniger Schwefelemissionen, 99 % weniger Feinstaubausstoß, 85 % weniger Stickoxidemissionen und bis zu 25 % weniger CO2-Ausstoß beschreiben. Im Rahmen der offiziellen Preisverleihung des Green Maritime Forum wurde das Engagement von CMA CGM hinsichtlich Umweltschutz und Nachhaltigkeit gewürdigt und die Auszeichnung »Greenest Ship Owner of the Year« verliehen. Nach einer öffentlichen Abstimmung, die in den Tagen und Wochen vor der Veranstaltung stattfand, habe sich CMA CGM gegen namhafte Wettbewerber durchgesetzt, heißt es.
[MEHR...] www.hansa-online.de

OOCL und Microsoft kooperieren für künstliche Intelligenz

Datum: Dienstag, 24. April 2018
Thema: Schifffahrt & Technik

Die vor der Übernahme durch COSCO stehende Containerreederei OOCL und der Technologiekonzern Microsoft wollen künftig gemeinsam die Nutzungsmöglichkeiten künstlicher Intelligenz in der Schifffahrt erforschen. Das in Hongkong ansässige Linienunternehmen und die Microsoft-Tochter MSRA (Microsoft Research Asia) haben jetzt eine entsprechende Kooperation initiiert. Ziel sei es, die Entwicklung für eine bessere Netzwerk-Optimierung im Liniendienst sowie weitere Effizienzgewinne zu ermöglichen, teilte OOCL mit.
[MEHR...] www.hansa-online.de

Klimaziele für Schifffahrt: Belastung für Versicherer?

Datum: Dienstag, 24. April 2018
Thema: Schifffahrt, Wirtschaft & Umwelt

Das Welthandelsnetz wird immer dichter – trotz protektionistischen Tendenzen. Immer mehr schwerbeladene Schiffe kreuzen durch die Meere, die Tonnen von Schadstoffen ausstoßen. Der Welthandel ist nach wie vor erwünscht, die Verschmutzung nicht mehr. Es wurden daher kürzlich Klimaziele für die Schifffahrt vereinbart. Das hat Auswirkungen auf die Versicherungswelt. Der Kohledioxidausstoß der 40.0000 Hochseeschiffe der Handelsflotte soll halbiert werden, und das bis zum Jahr 2050. Darauf haben sich die Mitgliedstaaten der Internationalen Seeschifffahrtsorganisation geeinigt, das sind immerhin mehr als 100 Länder, die einer Unterorganisation der Nato angehören.Die Summer der geladenen und entladenen Güter im Weltseehandel nimmt stetig zu, ebenso die Größe der Schiffe. Können diese Riesen so einfach umgerüstet werden, damit sie die Grenzwerte nicht mehr brechen?
[MEHR...] versicherungswirtschaft-heute.de

Aida ließ Kanal links liegen

- Die langen Wartezeiten vor den Schleusen behindern auch am Montag die Schifffahrt. 

 

 
Datum: Dienstag, 24. April 2018
Thema: Kreuzfahrt & NOK

Kiel/Brunsbüttel. In der Nacht hatte mit erheblicher Verzögerung das 228 Meter lange Kreuzfahrtschiff „Viking Sea“ den Kanal passieren können. Das Schiff erreichte aber nicht wie geplant am Montag um 6 Uhr Warnemünde. Um die Verzögerung wieder aufzuholen, wird das Schiff vermutlich den Besuch in Kopenhagen am Dienstag absagen. Die Rostocker Reederei Aida Cruises hatte noch am Sonntag reagiert und die Passage des Nord-Ostsee-Kanals für ihre Schiff „Aidacara“ gestrichen. Das Schiff nahm nach der Abfertigung in Kiel direkt Kurs aufs Skagerrak und von dort nach Stavanger in Norwegen.
[MEHR...] www.kn-online.de

MS Hamburg – Ostsee Kreuzfahrt & Schiffsbesichtigungen

Datum: Dienstag, 24. April 2018
Thema: Kreuzfahrt & Destinations

Bereits seit Ende März können die neuen Kreuzfahrten mit der MS Hamburg gebucht werden. Das Schiff erkundet bis 2020 beinahe die halbe Welt. darunter etwa die Großen Seen in Nordamerika, Kanada, Kuba und die Karibik. Von dort aus reist die MS Hamburg weiter in Richtung Südamerika, wo sie das Amazonas-Delta, die Antarktis und die Chilenischen Fjorde bAls neue Destinationen kommen zudem Ziele wie Südgeorgien, die Nordküste Islands sowie der Osten Grönlands hinzu, die den besonderen Expeditionscharakter der MS Hamburg Kreuzfahrten unterstreichen. Nach wie vor erfreut sich die Ostsee-Kreuzfahrt mit dem kleinen Kreuzfahrtschiff einer großen Beliebtheit.ereist. 
[MEHR...] www.kreuzfahrt-netz.de

Reeder reduzieren den Rauch

- Die CO2-Emissionen in der weltweiten Schifffahrt sollen bis 2050 halbiert werden. Zustimmung kommt aus MV.
Datum: Montag, 23. April 2018
Thema: Schifffahrt, Reedereien & Umwelt

Rostock. Die Internationale Seeschifffahrts-Organisation (IMO) will den Ausstoß des als klimaschädlich geltenden Kohlendioxids (CO2) in der Schifffahrt bis zum Jahr 2050 um 50 Prozent reduzieren. Bis 2023 sollen dazu konkrete Maßnahmen erarbeitet werden, beschloss die IMO bei ihrer jüngsten Tagung in London. Spätestens bis zum Ende des Jahrhunderts sollen alle Schiffe klimaneutral sein und gar kein CO2 mehr ausstoßen. Die Schifffahrt wird für zwei bis drei Prozent der weltweiten CO2-Produktion verantwortlich gemacht. Zustimmung kommt vom Rostocker Kreuzfahrtunternehmen Aida Cruises sowie von den MV Werften. Beide verweisen auf ihre eigenen Bemühungen zum Klimaschutz.
[MEHR...] www.ostsee-zeitung.de

Hapag-Lloyd senkt bis 2020 CO2-Ausstoß um 20 Prozent 

Datum: Montag, 23. April 2018
Thema: Schifffahrt, Reedereien & Umwelt

Hamburg. Deutschlands größte Reederei Hapag-Lloyd hat sich erstmals ein verbindliches Klimaziel gesetzt. Das Hamburger Traditionsunternehmen will im Vergleich zu 2016 bis 2020 den Kohlendioxidausstoß für jeden Standardcontainer (TEU) pro transportiertem Kilometer um 20 Prozent verringern. Das teilte die Reederei mit Sitz am Ballindamm am Sonntag mit. 
[MEHR...] www.abendblatt.de

Auf dem Weg Richtung New York

- Kreuzfahrtschiff der Superlative: Norwegian Bliss auf Einführungsfahrt
Datum: Montag, 23. April 2018
Thema: Kreuzfahrt

Die Norwegian Bliss, dasus Klasse der Norwegian Cruise Line ist am Freitag in Bremerhaven von der Meyer Werft übergeben worden. Mit rund 2.000 geladenen Gästen unter anderem Journalisten aus der ganzen Welt befindet sich die Bliss nun auf dem Weg nach Southampton und danach geht es direkt weiter Richtung New York. Ab Juni soll sie dann Kreuzfahrten nach Alaska machen.
[MEHR...] www.focus.de

Kreuzfahrt ins Gefängnis

- Mann noch vor Reiseantritt mit "Aida Cara" festgenommen
Am Sonntag überwachten Kollegen der Bundespolizei die Ausreise des Kreuzfahrtschiffes "Aida Cara" am Ostseekai in Kiel. Bei der Kontrolle eines 29-jährigen Deutschen stellte sich heraus, dass gegen den Mann ein Vollstreckungshaftbefehl wegen gewerbsmäßigen Betruges in mehreren Fällen vorlag.
Datum: Montag, 23. April 2018
Thema: Kreuzfahrt

Kiel. In den Diensträumen der Bundespolizei wurde dann der Haftbefehl angefordert und eröffnet. Der Mann war im November letzten Jahres zu einer Geldstrafe von sage und schreibe 10.000,- EUR verurteilt worden. Da bislang kein Geldeingang zu verzeichnen war, wurde eine Ersatzfreiheitsstrafe angeordnet und dies waren insgesamt 250 Tage. Als ihm die Bundespolizisten den Sachverhalt klargemacht hatten, stellte der Mann nur mit großen Augen fest, dass seine Reisekasse nicht mehr so viel hergab. Die geplante Kreuzfahrt nach Norwegen endete für ihn in einem Dienstwagen der Bundespolizei und der Zuführung in die JVA Neumünster. 
[MEHR...] www.ln-online.de

Frachter beschädigt Mauer 

- Große Südschleuse in Brunsbüttel gesperrt
Datum: Sonntag, 22. April 2018
Thema: Schifffahrt, NOK & Havarien

Ein chilenischer Frachter hat eine Mauer in der großen Südschleuse beschädigt. Wie ein Sprecher der Wasserschutzpolizei mitteilte, wurde die Schleuse daraufhin für die Schifffahrt gesperrt. Offenbar geriet das Schiff beim Auslaufen am Samstag aus zunächst ungeklärter Ursache im Bereich des Schleusentors gegen eine Mauer. An dem Frachter entstand ein Loch von der Größe von etwa 30 mal 30 Zentimetern. Das Schiff konnte seine Fahrt nach Bremen trotzdem fortsetzen. Dort sollte es genau untersucht werden. Verletzt wurde bei dem Vorfall niemand. Wie lange die Sperrung der großen Südschleuse bestehen bleibt, konnte ein Polizeisprecher am Morgen nicht sagen. Wegen der Sperrung kam es zu Wartezeiten an der großen Nordschleuse.
[MEHR...] www.bild.de

Rufbereitschaft gefordert 

- Schleusen: Massive Kritik am Ministerium
  Eigentlich ist es eine kleine Havarie. Etwas Mauerwerk ist abgeplatzt, und ein paar Granitsteine 

  hat der Frachter „Rauli N“ bei einer Havarie in der Südschleuse von Brunsbüttel am Sonnabend verschoben. 

  Doch die Reparatur erfolgt nicht, da es keine Rufbereitschaft am Kanal gibt.
Datum: Sonntag, 22. April 2018
Thema: Schifffahrt, Politik, NOK & Havarien

Brunsbüttel. „Das ist ein unhaltbarer Zustand. Es muss sichergestellt sein, dass am Wochenende auf jeden Fall für kleine Reparaturen Personal verfügbar ist“, sagt Jens-Broder Knudsen von der Initiative Kiel Canal, einem Interessenverband von Wirtschaftsunternehmen, Verbänden und Kommunen am Kanal. Er sieht das Ansehen der Wasserstraße durch diese Situation in der Schifffahrt in Gefahr. „Die Kunden des Kanals hätten ja Verständnis, wenn schweres Bergungsgerät fehlen würde. Das Schlimme ist aber, Gerät und die Schiffe liegen rum. Da es keine Rufbereitschaft gibt, kommen die Besatzungen erst am Montag. Hier ist jetzt das Bundesverkehrsministerium in der Pflicht“, schimpft Knudsen.
[MEHR...] www.kn-online.de

Kanalschleuse nach Kollision stillgelegt

- Die Serie von Havarien reißt am Kanal nicht ab. Seit Sonnabendmittag ist die große 

  Südschleuse in Brunsbüttel außer Betrieb. Ein Frachter ist gegen das Mauerwerk gefahren. 

  Teile des Bauwerks sind dabei in die Kammer gestürzt.
Datum: Sonntag, 22. April 2018
Thema: Schifffahrt, Havarien & NOK

Brunsbüttel. Die große Südschleuse in Brunsbüttel ist nach einer Havarie nicht mehr für die Schifffahrt nutzbar. Gegen 14 Uhr war ein chilenischer Massengutfrachter aus noch ungeklärter Ursache gegen das Mauerwerk gefahren. Dabei sind im Bereich eines Schleusentores Teile des Mauerwerks abgebrochen und in die Kammer gestürzt. Aus Sicherheitsgründen hat das Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt Brunsbüttel deshalb am Nachmittag die Schleusenkammer sperren lassen. Die Wasserschutzpolizei Brunsbüttel hat die Ermittlungen aufgenommen. Verletzt wurde bei dem Unglück niemand. Am Schiff und der Schleuse sind jedoch erhebliche Schäden entstanden.
[MEHR...] www.kn-online.de

Atlantikpassage: Von Jamaika nach Kiel

- Das Kreuzfahrtschiff „Aidaluna“ ist auf der Reise von Jamaika nach Kiel.  
Datum: Sonntag, 22. April 2018
Thema: Kreuzfahrt & Häfen

Kiel. Donnerstag endet für die rund 2500 deutschen Urlauber die am 1. April in Kingston auf Jamaika begonnene Transatlantik-Reise von Jamaika nach Kiel. Am Sonntag hat die „Aidaluna“ die Atlantiküberquerung in Le Havre beendet. In dem französischen Hafen begegnete die „Aidaluna“ der Schwester „Aidadiva“. Beide Schiffe werden in den nächsten Tagen zusammen in die Ostsee fahren. Während die „Aidaluna“ am Donnerstag in Kiel festmacht, wird die „Aidadiva“ parallel in Rostock eintreffen. Die beiden Schiffe der Sphinx-Klasse wurden zusammen auf der Papenburger Meyer Werft gebaut und 2007 und 2009 in Dienst gestellt. Im Winter sind beide Schiffe traditionell in der Karibik.
[MEHR...] www.kn-online.de

Neuer Chef für die Einsatzflottille 1

- Die Einsatzflottille 1 in Kiel hat am Donnerstag einen neuen Kommandeur bekommen. 

  Flottillenadmiral Jan C. Kaack übergab das Kommando über die 4500 Frauen und 

  Männer an Flottillenadmiral Christian Bock. Die Flottille ist mit 4500 Soldaten der

  größte Verband der Marine.
Datum: Freitag, 20.April 2018
Thema: Deutsche Marine

Kiel. Wachwechsel bei der Einsatzflottille 1 in Kiel. Bei dem zahlenmäßig größten Verband der Marine übergab Flottillenadmiral Jan C. Kaack (55) das Kommando an Flottillenadmiral Christian Bock (48). Kaack hatte die Flottille im Mai 2015 übernommen und die Phase des Wandels eingeleitet. Seitdem wurde der Kurs der Marine um 180 Grad geändert. Statt Einsparungen und Außerdienststellungen von Einheiten soll jetzt wieder investiert werden. Neben der Bereitstellung von neuem Personal waren die wichtigsten Meilensteine die „massiven Investitionen in unsere Stützpunkte, erste Schritte hin zu einem Kompetenzzentrum Minenabwehr, fünf neue Korvetten, zwei U-Boote in Kooperation mit Norwegen und kleine Kampfboote“, sagte Kaack. Sein Nachfolger habe jetzt die Aufgaben, „die Runderneuerung der restlichen Schiffe und Boote in der nächsten Dekade anzuschieben“, so Kaack.
[MEHR...] www.kn-online.de

UN-Beschluss

- Schifffahrt beschließt Klimaschutzbeitrag
Datum: Freitag, 20.April 2018
Thema: Schifffahrt, Politik & Umwelt

London (energate) - Die Schifffahrts-Nationen der UN haben sich erstmals auf einen gemeinsamen Beitrag zum Klimaschutz verständigt. Laut Beschluss der Schifffahrts-Organisation IMO soll der Treibhausgas-Ausstoß bis 2050 trotz eines voraussichtlich stark steigenden Transportaufkommens um 50 Prozent sinken. Lediglich die USA und Saudi-Arabien stimmten dagegen. Erreichen wollen die Staaten das in erster Linie durch effizientere Antriebsmotoren in neuen Schiffen. Auf diese Weise sollen die spezifischen CO2-Emissionen je Transporteinheit bei neuen Schiffen bis 2030 um mindestens 40 Prozent und bis 2050 um mindestens 70 Prozent sinken. Details dazu soll es aber erst 2023 geben, wenn die Strategie überprüft wird. Diese war überfällig, schon seit dem Kyoto-Protokoll von 1997 hatte die IMO den Auftrag dazu.
[MEHR...] www.energate-messenger.de

Neue Kanalschleuse in Kiel von Schiff gerammt

- Am Freitagmorgen prallte ein Frachter gegen das zwei Wochen alte Tor der Südschleuse. 

  Sie war für kurze Zeit gesperrt.
Datum: Freitag, 20.April 2018
Thema: Schifffahrt & Nord-Ostsee-Kanal 

Kiel. Das gerade erst neu eingebaute Schleusentor am Nord-Ostsee-Kanal in Kiel-Holtenau ist am Freitag von einem Schiff leicht gerammt worden. Ein Frachter sei am Morgen mit dem Bug gegen das Tor in der Südschleuse geraten, sagte ein Sprecher der Wasser- und Schifffahrtsverwaltung. Zuvor hatten die „Kieler Nachrichten“ berichtet, dass der 116 Meter lange Frachter „BF Timaru“ in der Schleuse beim Anlegen nicht rechtzeitig aufstoppen konnte und mit dem Bug gegen das Schleusentor prallte. Das Tor wurde mit einem Tauchroboter untersucht. Es seien keine relevanten Schäden festgestellt worden, sagte der Sprecher. Deshalb habe die Schleuse nur kurzzeitig gesperrt werden müssen. Der Verkehr laufe wieder.
[MEHR...] www.shz.de

CMA CGM steigt bei CEVA ein

Datum: Freitag, 20.April 2018
Thema: Schifffahrt & Wirtschaft

Die Containerreederei CMA CGM, Nr. 3 in der weltweiten Linienfahrt, übernimmt fast 25% der Anteile an der CEVA Logistics AG. Ziel sei es, gemeinsame Angebote zu entwickeln. CMA CGM habe sich verpflichtet, Wandelanleihen von CEVA für einen geschätzten Betrag zwischen 380 und 450 Mio. CHF zu zeichnen. Diese Wertpapiere könnten in CEVA-Stammaktien umgewandelt werden, sobald alle erforderlichen behördlichen Genehmigungen vorlägen. Die Beteiligung erfolge im Zusammenhang mit dem geplanten Börsengang der CEVA. Mit dieser Transaktion wird CMA CGM seine Präsenz in der Logistikbranche, die eng mit der Schifffahrt verbunden ist, weiter ausbauen.
[MEHR...] www.hansa-online.de

Koreas Staatsbank verspricht 750 Mio. $ für Reedereien

Datum: Freitag, 20.April 2018
Thema: Schifffahrt, Politik & Wirtschaft

Der Staatsplan zur Unterstützung der koreanischen Schifffahrt wird konkreter: Die Export-Import Bank Korea will Reedereien mit 750 Mio. $ unter die Arme greifen. Im Rahmen des Fünf-Jahres-Plans der Regierung sollen die nationalen Schifffahrtsunternehmen mit Krediten, Bürgschaften und Garantien unterstützt werden, wie heute bekannt wurde. Damit konkretisiert Seoul zunehmend den vor einigen Tagen angekündigten Plan, der heimischen Branche – in Südkorea ein enorm wichtiger Wirtschaftsfaktor – durch die Krise zu helfen. Denn mit den finanziellen Mitteln sollen die Reedereien Schiffe auf heimischen Werften bestellen, auf denen zehntausende Menschen arbeiten. Von 200 Neubau-Aufträgen bis 2020 war zuletzt die Rede.
[MEHR...] www.hansa-online.de

Es kann losgehen: Kreuzfahrten mit der Nieuw Statendam sind aufgeschaltet

- Im April 2019 kommt das Schiff zurück nach Europa. 
Datum: Freitag, 20.April 2018
Thema: Kreuzfahrt

Holland America Lines neuestes Schiff, die Nieuw Statendam, wird derzeit in der italienischen Fincantieri-Werft gebaut und im Dezember 2018 in Dienst gestellt. Ihre erste grosse Reise ist die Atlantik-Überfahrt von Rom nach Fort Lauderdale. Danach verbringt sie ihre Premieren-Saison mit drei- bis zehntägigen Kreuzfahrten ab Fort Lauderdale durch die Karibik. Schon im April 2019 kommt das Schiff zurück nach Europa und zu ihrem europäischen Heimathafen in Amsterdam.
[MEHR...] abouttravel.ch

Reedereien rüsten ihre Kreuzfahrtschiffe um

Datum: Freitag, 20.April 2018
Thema: Kreuzfahrt & Umwelt

Ein Kreuzfahrtschiff stößt so viele Schadstoffe aus wie Millionen Autos. An Bord fallen zudem Unmengen an Müll und Abwasser an. Doch allmählich setzt in der Branche ein Umdenken ein – wenn auch nur langsam. An den Küsten von Nord- und Ostsee gibt es neben dem Wetter ein Thema, das in den örtlichen Tageszeitungen regelmäßig aufkommt: von Schiffen verursachte Umweltprobleme. Etwa der Ruß, der auf den Rostocker Wochenmarkt rieselt; die schwarzen Flocken, die auf den Café-Tischen in Lübeck-Travemünde landen; oder die Schutzmaßnahmen in der feinen Hamburger HafenCity, damit die Büroangestellten gefilterte Luft aus der Klimaanlage atmen können, wenn draußen am Kai wieder mal ein großes Kreuzfahrtschiff festmacht. „Dreckige Rußschleudern“ – so titulieren denn auch Umweltschützer die großen Vergnügungsdampfer.
[MEHR...] www.welt.de

Bremerhaven Besucher der "Norwegian Bliss" sind sich einig: 

"Das Schiff ist gigantisch“

Datum: Donnerstag, 19.April 2018
Thema: Kreuzfahrt

Kaum an Board der „Norwegian Bliss“ angekommen, breitet sich bei 20 Glückspilzen aus Bremerhaven und umzu bereits das Reisefieber aus. Sie gehörten am Donnerstag zu den aller ersten Gästen an Bord. 
Vor dem Ablegen vom Schiff: Doch bevor der Luxusliner am Abend in Richtung Southhampton ablegte, mussten sie schweren Herzens von Bord. Die meisten wären am liebsten direkt mit auf Kreuzfahrt gegangen und hätten Wasserrutschen, Kartbahn und Pools einem umfassenden Test unterzogen.
[MEHR...] www.focus.de

Norwegian Bliss abgeliefert

- Neues Schiff der Norwegian-Flotte für Alaska und Karibik
Datum: Donnerstag, 19. April 2018 
Thema: Kreuzfahrt & Schiffbau

Bremerhaven/Papenburg, 19. April 2018 – Heute lieferte die MEYER WERFT das 167.800 BRZ große Kreuzfahrtschiff Norwegian Bliss in Bremerhaven an die Reederei Norwegian Cruise Line (Miami, USA) ab. In Eemshaven (NL) trainierte und testete die Crew intensiv alle Anlagen und Systeme des neuen Schiffes. Bei der Norwegian Bliss handelt es sich um den 11. Neubau der Papenburger Werft für Norwegian Cruise Line. Die Passagiere können auf dem Schiff viele Attraktionen erleben: Erneut wird auf einem Schiff für Norwegian beispielsweise eine große Kartbahn angeboten. Zwei Wasserrutschen über mehrere Etagen und doppelte Ocean-Loops über die Bordwand hinaus sind die Highlights auf dem Pooldecks. Für Erholung sorgen die luxuriöse Innenausstattung, modernste Technik und ein herausragender Service der 1.700 Personen der Besatzung. Modernste Unterhaltungskonzepte aus Hollywood sind der Maßstab für die Kreuzfahrtschiffe aus Papenburg. Doch nicht nur für einzigartige Unterhaltung ist gesorgt. Viele technische Maßnahmen zur Schonung der Umwelt sorgen dafür, dass ein schöner und gleichzeitig ökologisch verantwortungsvoller Urlaub an Bord verbracht wird. Der elektrische Pod-Antrieb, eine verbesserte Hydrodynamik, viele Energiesparvorrichtungen wie z.B. eine Wärmerückgewinnung oder umfangreiche Wasserreinigungssysteme machen dies deutlich. Die Abgase aus den energiesparenden Motoren werden in einem speziellen System (Scrubber) gereinigt 
[MEHR...] www.meyerwerft.de

Seeleute streiken - Keine Fähren in der Ägäis bis Freitag

Datum: Donnerstag, 19. April 2018
Thema: Schifffahrt

Athen (dpa) - Griechische Seeleute haben am Donnerstag schon den zweiten Tag in Folge den Fährverkehr in Griechenland lahmgelegt. Die meisten Fähren in der Ägäis und im Ionischen Meer blieben in den Häfen, wie die Küstenwache mitteilte. Die Fähren sollen nach Angaben der Seeleutegewerkschaft erst am Freitagmorgen um 06.00 Uhr Ortszeit wieder auslaufen. Die Seeleute protestieren gegen Rentenkürzungen und die in ihrer Branche weit verbreitete Kurz- und Schwarzarbeit sowie gegen den Einsatz von Fähren aus anderen Staaten im Inlandsverkehr.
[MEHR...] www.zeit.de

Hafenmobilkran für italienisches Mehrzweckterminal

Datum: Donnerstag, 19. April 2018

Thema: Schifffahrt

TheDer finnische Kranhersteller Konecranes hat von dem italienischen Terminal San Giorgio S.r.L. (TSG) einen Wiederholungsauftrag über einen Konecranes Gottwald Modell 7-Hafenmobilkran gewonnen. Der Kran soll im Juni in Genua in Betrieb genommen werden. Der Hafenmobilkran wird in dem Mehrzweckterminal Container, Stückgut und Projektgüter umschlagen. Um den Energieverbrauch zu reduzieren und Abgasemissionen zu vermeiden, ist die Anlage auch auf den Betrieb durch Strom aus dem Hafennetz ausgelegt.
[MEHR...] www.schiffundhafen.de

Klimaschutz und Schifffahrt

Datum: Donnerstag, 19. April 2018
Thema: Schifffahrt

Die Schifffahrt ist mit über 2% an den weltweiten CO2-Emissionen beteiligt und trägt daher erheblich zur Aufheizung der Erdatmosphäre bei. Viele der großen Ozeanschiffe für den Waren- und Personenverkehr fahren oft mit dem schmutzigsten und billigsten Schweröl. Die Abgase tragen damit erheblich zur städtischen Luftverschmutzung bei - nicht nur in den großen Hafenstädten, sondern auch mit Tourismusbooten, wie z.B. in Berlin. Seit Jahrzehnten hat sich die internationale Schifffahrt geweigert, ihren notwendigen Klimaschutzbeitrag zu erbringen. Den 1997 in Kyoto vereinbarten Auftrag, Klimaschutzbeiträge der internationalen Schifffahrt zu schaffen, wurde so gut wie nicht eingehalten. Nun gab es letzte Woche einen Durchbruch auf der Vollversammlung der UN-Schifffahrtsorganisation IMO in London.
[MEHR...] www.sonnenseite.com

Geheimnisvoller Raketenumschlag

- Die Marine hat ihre Korvette „Braunschweig“ in dieser Woche nach Kiel geschickt.  
Datum: Donnerstag, 19. April 2018
Thema: Deutsche Marine

Kiel. Die Marine hat in dieser Woche bei ihrer Korvette „Braunschweig“ die Bewaffnung verstärken lassen. Mit einem Mobilkran wurden an der Pier des Munitionsdepots in Jägersberg die Flugkörper vom Typ RBS15 Mark3 ausgetauscht. Dieser schwere Seezielfugkörper ist die Hauptbewaffnung der fünf Korvetten der Marine. Dieses in Schweden entwickelte Waffensystem ist mit einer Abflugmasse von über 800 Kilogramm der schwerste Rakete der Marine. Die Waffe soll Stealthfähigkeiten haben und auch als Marschflugkörper einsetzbar sein. Die Reichweite soll bei deutlich über 250 Kilometern liegen.
[MEHR...] www.kn-online.de

Kieler Soldaten starten zu EU-Mission

- Der Tender „Mosel“ hat am Mittwoch den Heimathafen Kiel verlassen und Kurs aufs Mittelmeer genommen.  
Datum: Donnerstag, 19. April 2018
Thema: Deutsche Marine

Kiel. Die Liste der Aufgaben für die 106 Soldaten an Bord des Tenders „Mosel“ ist umfangreich. Im Fokus der von Italien geführten Operation steht die Unterbindung des Öl- und Waffenschmuggels vor der libyschen Küste sowie der Wiederaufbau der libyschen Küstenwache. Aber auch die Überwachung des Seeraums und die Suche nach Schleusern gehören dazu. „Und auch die Seenotrettung ist Teil des Auftrags“, sagte Fregattenkapitän Torsten Eidam, Kommandeur des Unterstützungsgeschwaders, zum Abschied der Besatzung in Kiel. Für die Erfüllung dieser Aufgaben sind die am 3. Mai startenden Patrouillenfahrten der „Mosel“ im Seegebiet vor der libyschen Küste vorgesehen.
[MEHR...] www.kn-online.de

Die Hohe See darf nicht ausgebeutet werden

Datum: Mittwoch, 18. April 2018
Thema: Umwelt & Meeresschutz

In New York beraten die Vereinten Nationen erstmals über ein Schutzabkommen für die Hohe See. Es muss ehrgeizig ausfallen und die Ozeane besser vor Profitgier schützen. Nach mehr als zehn Jahren kontroverser Debatten starten die Vereinten Nationen (UN) in diesen Tagen in New York die Verhandlungen über ein neues Abkommen zum Schutz der Hohen See. Das Thema wird fast unbemerkt von der Öffentlichkeit diskutiert, aber das ändert nichts an der Bedeutung: Überfischung, Meeresverschmutzung, Klimawandel und die Versauerung setzen diesem über Jahrmillionen entstandenen Lebensraum immer stärker zu. Bis 2020 wollen sich die Vereinten Nationen auf international verbindliche Regelungen für den Schutz und eine nachhaltige Nutzung einigen. 
[MEHR...] www.zeit.de

Norwegian Bliss feiert Einstand auf der Weser

Datum: Mittwoch, 18. April 2018
Thema: Kreuzfahrt

Nur noch selten kommen Kreuzfahrtschiffe die Weser herauf bis nach Bremen. Bremer, die die großen Luxusliner bestaunen wollen, müssen flussabwärts Richtung Seestadt fahren. Donnerstag lohnt sich die Reise. Zwischen 6 und 8 Uhr morgens steuert Kapitän Staffan Bengtsson mit der Norwegian Bliss, einem der größten in Deutschland gebauten Kreuzfahrtschiffe, das Columbus Cruise Center in Bremerhaven an. Knapp 4.000 Passagiere kann das Schiff aufnehmen. Doch wenn die „Norwegian Bliss“ morgen früh einläuft, ist nur der Kapitän an Bord und seine 1.716-köpfige Crew. Im Laufe des Tages wird das Schiff von der Papenburger Meyer-Werft offiziell an die US-Reederei Norwegian Cruise Line (NCL) übergeben.
Im Laufe des Tages wird das Schiff von der Papenburger Meyer-Werft offiziell an die US-Reederei Norwegian Cruise Line (NCL) übergeben.
[MEHR...] weserreport.de

Mein Schiff ❤ : 

- Der neue Name der alten Mein Schiff 2?
Datum: Mittwoch, 18. April 2018
Thema: Kreuzfahrt

„Mein Schiff Herz“ beziehungsweise „Mein Schiff ❤“ ist eine neue Marke die von TUI Cruises beim deutschen Marken- und Patentamt registriert wurde. Das ist insofern spannend, da es sich hierbei um den neuen Namen der alten Mein Schiff 2 handeln könnte. Vielen Dank hier an Karl-May-Spiele, der hat uns auf Youtube darauf aufmerksam gemacht heute Mittag. Danach zog das auf Facebook auch schon Kreise. Das freut mich und zeigt, dass wir auch bei Youtube an Zuspruch gewinnen.
[MEHR...] www.schiffe-und-kreuzfahrten.de

Reorganisation des Hapag-Lloyd-Vorstands

Datum: Mittwoch, 18. April 2018
Thema: Schifffahrt & Reedereien

Der Aufsichtsrat der Hapag-Lloyd AG hat eine Neuaufteilung der Vorstandsressorts beschlossen. Demnach übernimmt der Vorstandsvorsitzende Rolf Habben Jansen die Verantwortung für die weltweiten Vertriebsaktivitäten. Seit dem 1. April ist Joachim Schlotfeldt neues Vorstandsmitglied der Hapag-Lloyd AG. Er übernimmt unter anderem als Arbeitsdirektor den Bereich Human Resources (bisher verantwortet durch den Vorstandsvorsitzenden) sowie die Verantwortung für den weltweiten Einkauf. Diese Verantwortung lag bisher beim Vorstand Operations.
[MEHR...] www.schiffundhafen.de

Sturmflutsaison verläuft glimpflich: 

- Die niedersächsischen Häfen haben die Sturmflutsaison 2017/18 gut überstanden.
Datum: Mittwoch, 18. April 2018
Thema: Schifffahrt

Die wenigen Schäden hätten sich in kleinem Rahmen bewegt, teilte die Landesgesellschaft Niedersachsen Ports am Mittwoch mit. Weitaus größere Schäden als durch Sturmfluten gab es demnach durch Stürme und Havarien. So war während des Orkans Xavier im Oktober ein 1400 Tonnen schwerer Kohlelöschkran in Wilhelmshaven umgestürzt. Zudem war im September ein Frachter in eine Pier gefahren und hatte einen Anleger auf einer Länge bis zu 100 Metern vollständig zerstört. Zu gefährlichen Situationen war es jedoch während der Sturmfluten in Häfen mit vielen Touristen gekommen. „Es sind immer wieder Schaulustige im Hafen unterwegs, die dadurch sich und Dritte gefährden“, warnte Geschäftsführer Holger Banik. In derartigen Situationen sollte sich dort nur Sicherungspersonal aufhalten.
[MEHR...] www.focus.de

CMA CGM setzt sich neue CO2-Ziele

Datum: Mittwoch, 18. April 2018
Thema: Schifffahrt & Umwelt

Die kürzlich von der IMO beschlossenen Ziele für die Senkung der CO2-Emissionen aus der Schifffahrt finden den Beifall der fanzösischen Reederei. Die sieht sich mit LNG-Antrieben gut vorbereitet und gibt neue Ziele aus. Bis 2050 muss die Schifffahrt ihren CO2-Ausstoß global um 50% reduzieren, so der Beschluss des 72. Marine Environment Protection Committee (MEPC) der IMO. Nun meldet sich die CMA CGM Group dazu zu Wort: Bereits zwischen 2005 und 2015 habe man die CO2-Bilanz der Reederei um 50% verbessert.
[MEHR...] www.hansa-online.de

Regent: Vertriebsteam komplett

Datum: Mittwoch, 18. April 2018
Thema: Kreuzfahrt

Das neue Vertriebsteam von Regent Seven Seas Cruises steht. Verkaufsleiter Andreas Nüssel, vormals Silversea, hat nach seiner früheren Kollegin Nina Wittke mit Sabine Franz eine zweite Business Development Managerin angeheuert. Sie ist für die Verkaufsregionen Süddeutschland, Österreich und Schweiz zuständig. Neben der Unterstützung von Reisebüros soll Franz die Marke Regent und die Beziehungen zu den Preferred-Partnern weiterentwickeln. Zu ihnen gehören Airtours, Aviation & Tourism International, Cruise Group und Vista Travel sowie seit Kurzem auch die Online-Anbieter E-Hoi und Kreuzfahrtberater.de.
[MEHR...] www.touristik-aktuell.de

Hamburger Kreuzfahrtjahr 2018

- Vom ersten weiblichen Kapitän bis zu den größten Kreuzfahrtschiffen
Datum: Mittwoch, 18. April 2018
Thema: Kreuzfahrt & Häfen

Die diesjährigen Kreuzfahrthighlights in Hamburg starteten mit weiblicher Führung: nun lief die AIDAsol unter Kommando des ersten weiblichen Kapitäns in Hamburg ein. Mit ihr startete die Hansestadt in eine neue Hafensaison: Es werden an die 220 Anläufe von 50 Schiffen durch 26 Reedereien und mehr als 880.000 Kreuzfahrtgäste erwartet – ein Zuwachs von zehn Prozent gegenüber 2017.
[MEHR...] www.frankfurt-live.com

8 hartnäckige Irrtümer über Kreuzfahrten

Datum: Mittwoch, 18. April 2018
Thema: Kreuzfahrt

Etwa 135.000 Passagiere aus Österreich waren 2017 auf Hochseeschiffen unterwegs, trotzdem gibt es immer noch viele Mythen. Kreuzfahrten sind bei den Österreicherinnen und Österreichern beliebter denn je: Rund 134.700 österreichische Passagiere waren im Vorjahr auf Hoher See. Ein Zuwachs von zwei Prozent gegenüber dem Vorjahr. Weltweit wird in den kommenden zehn Jahren eine Steigerung um 50 Prozent erwartet. Grund genug für Ulrike Soukop, die Kreuzfahrtexpertin vom Österreichischer Reiseverband (ÖRV) mit einigen Irrglauben aufzuräumen.
Irrtum 1: „Kreuzfahrten sind teuer.“
Irrtum 2: „Kreuzfahrten sind vor allem für Senioren geeignet.“
Irrtum 3: „Kreuzfahrten machen dick.“
Irrtum 4: „Jede Schiffsreise ist gleich.“
Irrtum 5: „Kreuzfahrer brauchen viel Zeit.“ 
Irrtum 6: „Schiffsreisen führen hauptsächlich zu Städten.“
Irrtum 7: „Die Kabinen-Kategorie ist egal – ich bin nur zum Schlafen dort.“
Irrtum 8: „Kreuzfahrten buche ich am besten im Internet.“

[MEHR...] kurier.at

Kreuzfahrt mit Trinkgeldpflicht? Was Sie wirklich zahlen müssen

- Ein Schlichtungsfall über pauschale Zwangstrinkgelder
Datum: Mittwoch, 18. April 2018
Thema: Kreuzfahrt

Da Kreuzfahrten momentan sehr gefragt sind, wollte auch Frau K. auf eine solche Reise gehen. Gemeinsam mit ihrem Lebensgefährten buchte sie daher im Reisebüro ihres Vertrauens eine fünftägige Reise durchs Mittelmeer. Dabei nahm sie an, dass alle wesentlichen Preisbestandteile bereits im bezahlten Pauschalreisepreis enthalten sind und sie an Bord nur Geld für Kleinigkeiten, wie Getränke und Souvenirs, mitnehmen muss. Damit sie sich nicht ständig Gedanken um ihr Budget machen muss, lud Frau K. für sich und ihren Begleiter ein Guthaben auf ihre Zimmerkarte, um damit die kleineren Ausgaben an Bord begleichen zu können. Jeden Abend fragte sie an der Rezeption nach, wie hoch das Guthaben auf der Karte noch ist, bis dieses am letzten Abend der Reise plangemäß aufgebraucht war. Für Trinkgelder hatte Frau K. übrigens ein paar kleine Scheine mit, die sie besonders aufmerksamen Servicekräften zusteckte. 
[MEHR...] derstandard.at

Selbstmord auf Kreuzfahrt:

- Wegen Hypnose? Mutter stürzt von Traumschiff in den Tod 
Datum: Dienstag, 17. April 2018
Thema: Kreuzfahrt

Eigentlich sollte die gemeinsame Kreuzfahrt der fünfköpfigen Familie ein besonderes Erlebnis werden. Dann aber stürzt sich die Mutter aus 30 Metern in den Ozean. Ist die Hypnose schuld, die sie einige Wochen zuvor bekommen hat? Was hat diese Frau über sich und die Welt wohl herausgefunden? Die Australierin Natasha Schofield reist mit ihrem Mann und ihren drei Kindern auf einem Kreuzfahrtschiff durch den Südpazifik nahe der Inselgruppe Neukaledonien. Dann das Unfassbare: Die 47-Jährige springt aus 30 Metern in den Ozean - und in den Tod. Das berichtet die britische Boulevardzeitung "Daily Mail".
[MEHR...] www.news.de

Cunard Line Kreuzfahrten

- Mit den Königinnen der Meere die Welt entdecken
Datum: Dienstag, 17. April 2018
Thema: Kreuzfahrt

Die Cunard Line ist eine der ältesten Reedereien überhaupt. Sie wurde bereits 1840 gegründet, besteht in der heutigen Form schon seit 1879 und wuchs rasch zu einer der größten transatlantischen Reedereien heran. Das Kreuzfahrtgeschäft der Reederei gehört seit 1998 zur Carnival Corporation. Die Reederei betreibt derzeit drei Schiffe: die Queen Mary 2, die Queen Elizabeth und die Queen Victoria. Das erste Passagierschiff betrieb Cunard bereits 1840. Die Bordsprache ist, da es sich ja um eine britische Reederei handelt, englisch. Die Schiffe sind für den allgemein europäischen Markt konzipiert worden. Das ehemalige Schiff, die Queen Elizabeth 2, dient seit April 2018 als Hotelschiff und kann in Dubai im Port Rashid besichtigt werden.
[MEHR...] www.schiffe-und-kreuzfahrten.de

Der Kreuzfahrt-Boom schafft Arbeitsplätze

Datum: Dienstag, 17. April 2018
Thema: Kreuzfahrt

Die italienische Costa-Gruppe, ein Teilbereich des weltweit größten Kreuzfahrt-Konzerns Carnival, setzt auf steigende Buchungszahlen. Im Jahr 2017 gingen 2,2 Millionen Deutsche auf Kreuzfahrt. Wenn die Erwartungen der Costa-Gruppe zutreffen, werden im Jahr 2030 sechs Millionen Deutsche eine Kreuzfahrt unternehmen. Die vorausgesagte Entwicklung öffnet neue Arbeitsplatzchancen an Land und an Bord der Kreuzfahrtschiffe. Denn die Branche benötigt nicht nur Servicekräfte im Hotelbereich, sondern auch Kindergärtner oder Technik-Experten. Von Schiffsoffizieren ganz zu schweigen. Außerdem werden Mitarbeiter für Bordläden, Sport- und Spa-Einrichtungen gesucht. 
[MEHR...] www.kreuzfahrt-praxis.de

Manöver gegen Dreckschleudern

- Weltweite Schifffahrt einigt sich auf Halbierung der Emissionen. Zu schaffen ist das nur mit neuen Antrieben. 

   Langsam fahren hilft auch
Datum: Dienstag, 17. April 2018
Thema: Schifffahrt & Umwelt

Der größte Seehafen der USA ist Los Angeles. Der Containerumschlag ist vergleichbar mit dem Aufkommen in Hamburg. Auch Long Beach, New York oder Savannah sind bedeutende Containerhäfen. In all diesen amerikanischen Hafenstädten ist es für die einlaufenden Frachtschiffe seit Jahren Pflicht, eine besonders niedrige Grenze an Schadstoffen wie Stickoxid oder Schwefel einzuhalten. Die Vereinigten Staaten von Amerika sind Vorreiter, wenn es um eine geringe Umweltbelastung in ihren Hafenstädten geht. azu will es so gar nicht passen, was sich jetzt bei einer Konferenz in London abgespielt hat: Die USA sind die einzige wichtige Schifffahrtsnation, die dem Klimaabkommen der Internationalen Seeschifffahrts-Organisation (IMO) nicht zugestimmt hat. Wenn es um das eigene Land und den Umweltschutz in den Hafenstädten geht, sind die Vereinigten Staaten führend.
[MEHR...] www.welt.de

Kieler protestieren gegen Kreuzfahrer

- In diesem Jahr erwartet Kiel 166 Besuche von 32 Schiffen. Es soll die vierte Rekordsaison in Folge werden. 

 

  erste Kundgebung gegen Kreuzfahrtschiffe unter dem Motto „Kreuzfahrtschiffe (k)entern!“.
Datum: Dienstag, 17. April 2018
Thema: Kreuzfahrt, Politik & Häfen

Kiel. Weitere sollen folgen. „Das war eine erste Aktion, zu der Aktivisten zusammengefunden haben, die gegen Schattenseiten der Kreuzfahrt demonstrieren wollen“, sagte Paula Lange, Sprecherin der Kieler Kampagne. Am Donnerstag wollen sich die Aktivisten um 19 Uhr in der Friedenswerkstatt am Exerzierplatz zu einem Treffen versammeln und über die Kampagne beraten. „Wir hoffen natürlich darauf, dass noch andere Menschen zu uns stoßen“, so Lange. Noch sei der Kreis der Aktivisten überschaubar. Gleichwohl ist man stolz auf die bisherigen Aktionen. Mitglieder der Kieler Gruppe hatten auch bei der Hauptversammlung des Tourismuskonzerns Tui demonstriert.
[MEHR...] www.kn-online.de

Mallorca zwischen Sauftourismus & Kreuzfahrt-Ärger

- Bekommt die Insel den Irrsinn in den Griff?
Datum: Dienstag, 17. April 2018
Thema: Kreuzfahrt & Häfen

Auf Mallorca kommt die Saison gerade erst allmählich in Gang, da gibt es bereits Ärger um die Urlauber. Genauer gesagt, sind Anwohnern und Hotelbetreibern die Sauftouristen ein Dorn im Auge, die praktisch nur zum exzessiv Trinken und Feiern auf die Insel, speziell die Playa de Palma, kommen. Auch die Teilschließung des Megaparks wird nichts daran ändern, dass dieses Jahr wieder hunderttausende junge wie mittelalte Menschen nach Mallorca kommen, um sich ordentlich die Kante zu geben. 
[MEHR...] we-love-mallorca.de

Ein Big Day für Costa Kreuzfahrten

- Der Verkauf für Kreuzfahrten 2019/2020 geht am 17. April ebenso los wie der Verkauf 

  von Kreuzfahrten auf der brandneuen Costa Smeralda.
Datum: Dienstag, 17. April 2018
Thema: Kreuzfahrt

Der 17. April hat es in sich für Costa Kreuzfahrten: Zum einen eröffnet Costa den Verkauf für Kreuzfahrten 2019/2020. Im Angebot: Zwei neue Schiffe, mehr als 250 Häfen, 2200 vorgeschlagene Ausflüge das ganze Jahr über, darunter 500 neue. Das neue Programm konzentriert sich auf die schönsten Reiseziele im Mittelmeerraum, Nordeuropa, der Karibik, Südamerika, Dubai, Oman, dem Orient, dem Indischen Ozean und den Malediven. Um gleich zum Buchen zu animieren, gibt es natürlich auch wieder spezielle «Costa Deals»: Ab dem 17. April und bis zum 31. Mai 2018 läuft die neuste Promotion. Details und Preise gibt es unter diesem Link. Wie bereits bekannt, sind ja zudem schon ab der kommenden Wintersaison die Trinkgelder und ein Getränkepaket im Preis der Kreuzfahrt inbegriffen. 
[MEHR...] www.travelnews.ch

Neue Mein Schiff 1 geht mit Eisbrecher auf Probefahrt / Sea Trials

Datum: Montag, 16. April 2018
Thema: Kreuzfahrt

Heute Morgen war es soweit, die neue Mein Schiff 1 von TUI Cruises ist auf ihre erste Probefahrt ausgelaufen. Die Probefahrt ist allerdings eine Besondere, denn die Mein Schiff 1 braucht die Unterstützung eines 20000 PS starken Eisbrechers, der ihr den Weg frei macht in die Ostsee. Im finnischen Turku ist es noch recht kalt und entsprechend gibt es noch viele Eisschollen im Schärengürtel. In der offenen Ostsee wird die neue Mein Schiff 1 dann entsprechend alleine ihre Sea Trials fahren. In 11 Tagen soll sie bereits in Kiel sein und dann geht es für das Kreuzfahrtschiff von TUI Cruises auch bald schon richtig los. Nach dem Erstanlauf in Kiel gibt es verschiedene Kurzfahrten, Vollcharter und Vorfreude-Kreuzfahrten.
[MEHR...] www.schiffe-und-kreuzfahrten.de

Emissionsverhandlungen der Seeschifffahrt vor dem Scheitern

- CO2-Ausstoß bis 2100 auf Null (?)
Datum: Montag, 16. April 2018
Thema: Schifffahrt & Umwelt

Seit 21 Jahren verhandeln die Mitglieder der Internationalen Seeschifffahrtsorganisation IMO über einen Klimaplan für Hochseeschiffe. Der droht jetzt während der entscheidenden Verhandlungen in London zu scheitern. Denn zwischen den Akteuren ist Streit entbrannt. Die IMO will bis 2100 die CO2-Emissionen der Seeschifffahrt auf Null senken, bis 2050 im Vergleich zu 2008 zumindest halbieren. Der EU geht das nicht schnell genug. Sie fordert eine verbindliche IMO-Zielvereinbarung von 70 bis 100 Prozent weniger CO2 bis Mitte des Jahrhunderts.
[MEHR...] www.solarify.eu

Seenotrettungsboot „Fritz Thieme“ auf Wangerooge getauft

Datum: Montag, 16. April 2018
Thema: Schifffahrt

Die jüngste Rettungseinheit der Deutschen Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger (DGzRS), die „Fritz Thieme“, ist auf Wangerooge getauft worden. Das neue 10,1 m lange und 3,61 breite Seenotrettungsboot ersetzt auf der Freiwilligen-Station Wangerooge die 1999 in Dienst gestellte „Wilma Sikorski“. Das bei der Fassmer Werft gebaute Schiff ist eines von insgesamt zehn des gleichen Typs – das derzeit letzte soll 2020 seinen Dienst aufnehmen. Gefahren werden alle von Freiwilligen-Besatzungen. 
[MEHR...] www.schiffundhafen.de

Marinestandort gestärkt

- Elf moderne Minenjäger für Kiel
- Der Marinestandort Kiel, zu dem derzeit rund 3000 Soldaten und zivile Beschäftigte gehören, 

  wird weiter gestärkt. Das 3. Minensuchgeschwader, das mit 800 Soldaten und zwölf Booten 

  der größte Verband im Kieler Hafen ist, steht vor einer umfassenden Modernisierung.
Datum: Montag, 16. April 2018
Thema: Deutsche Marine

Kiel. „Der Generalinspekteur der Bundeswehr hat grünes Licht für die Entwicklung neuer Boote gegeben“, bestätigte Fregattenkapitän Martin Schwarz, Kommandeur des 3. Minensuchgeschwaders. Damit spielt die Landeshauptstadt, die über Jahre militärische Komponenten abgeben musste, perspektivisch wieder eine herausragende Rolle in den Planungen des Verteidigungsministeriums. Zuletzt wurden bereits Investitionen in den Stützpunkt angekündigt und mit dem Bau neuer Unterkunftsgebäude begonnen. Jetzt stehen die Forderungen der Minenjagd ganz oben auf der Prioritätenliste. Nachdem zeitweise Strategen diese Aufgabe in der Zukunft allein mit Drohnen erledigen wollten, ist die Euphorie für unbemannte Systeme inzwischen etwas verflogen.
[MEHR...] www.kn-online.de

TUI Cruises: Leiser Abschied von der „alten“ Mein Schiff 1

Datum: Sonntag, 15. April 2018
Thema: Kreuzfahrt

Die Mein Schiff 1 hat die Flotte von TUI Cruises verlassen: Nach acht Jahren, zehn Monaten und vier Wochen – oder 3.254 Tagen – endete am 11. April 2018 in Palma de Mallorca ganz still und leise ihre letzte Kreuzfahrt für die Reederei aus Hamburg. Im Jahr 1996 auf der Meyer Werft im deutschen Papenburg fertiggestellt, war die Mein Schiff 1 zunächst als „Celebrity Galaxy“ für Celebrity Cruises im Einsatz, ehe sie dann im Jahr 2009 zu TUI Cruises wechselte – dem soeben gegründeten Joint-Venture zwischen TUI und der Celebrity-Muttergesellschaft Royal Caribbean.
[MEHR...] www.cruise4news.at

Nach oben ] Sonderseite MAXIM ] letzte Reiseroute ] [ Maritime News ] Meyer Werft ] Postseite-2018 ] Termine ] Schiffe in dt.Haefen ] Suche. XY. . ] TV-Tipps ] Geschichten ]

Nach oben ]

aktualisiert am: 26.04.2018 16:55